Wo ist Homosexualität wie strafbar? Brunei fordert Todesstrafe für Homosexuelle

Wo ist Homosexualität wie strafbar?

Brunei fordert Todesstrafe für Homosexuelle




Man kann vom Christentum, Buddhismus und Islam sagen, was man will, eins ist klar: Wenn es sein muss, tolerieren es alle drei Religionsgemeinschaften, homosexuelle Menschen lebenslänglich wegzusperren. In Singapur und Myanmar ist der Buddhismus die vorherrschende Religion, in Bangladesch, Pakistan und Sierra Leone der Islam und in Barbados und Guyana das Christentum, in allen Ländern jedoch droht eine lebenslange Haft auf homosexuelle Handlungen. Gerade bei dem Christentum verwundert diese Haltung, verkauft sie sich doch immer mal wieder als “Religion der Liebe”. Für eine “Religion der Liebe” zeigt sie sich in manchen Ländern ziemlich kalt gegenüber Menschen, die nichts weiter tun, als sich zu lieben. Erschreckend auch, dass in diesen beiden christlichen Ländern das Staatsoberhaupt niemand Geringeres als Queen Elizabeth II ist. Wäre sie eine Drag Queen, sie hätte in diesen Ländern schon längst Zepter und Krone hingeworfen. Lisbeth ist da eben etwas anders.

Das Sultanat Brunei hat beschlossen, muslimische Schwule und Lesben ab dem 22. April 2014 zu steinigen. Eine Änderung des Strafgesetzbuchs sieht vor, dass die islamische Scharia in Brunei eingeführt werden soll. Damit reiht sich Brunei ist die Liste der Länder ein, die Homosexualität mit dem Tod bestrafen. Unter diesen Ländern finden sich bisher ausnahmslos Länder, in denen der Islam die vorherrschende Religion ist. Kein Wunder. Der Islam nennt sich ja gerne selbst “Religion des Friedens”. Frieden ist ein sehr dehnbarer Begriff. Brunei jedenfalls steht bald für einen Frieden von Homosexuellen. Es gibt eben Menschen, die den Frieden schaffen wollen, indem sie alles vernichten, was ihrem Frieden stört. Sie wollen den totalen Frieden, den ewigen Frieden! Sie meinen es nur gut!

Unter diesen Umständen präsentiertTapfer im Nirgendwo eine Liste all der Länder, in denen Homosexualität bestraft wird. Brunei steht noch unter “10 Jahre Gefängnis”. Das wird nächste Woche wohl anders sein.

Land, Kontinent, Staatsform, vorherrschende Religion.

Bußgeld:

Liberia, Afrika, Republik, Naturreligionen (um 70%)
Russland, Europa und Asien, Föderale Republik, Russisch Orthododx (über 40%)

Nicht definierte Strafe:

Angola, Afrika, Republik, Christentum (+75%)
Bhutan, Asien, Monarchie, Buddhismus (Staatsreligion)
Ghana, Afrika, Republik, Naturreligionen (um 40%)
Irak, Asien, Republik, Islam (97%)
Lesotho, Afrika, Monarchie, Christentum (um 80%)

Gefängnisstrafe von unter drei Jahren:

Swasisland, Afrika, Monarchie, Christentum (um 70%)
Libanon, Asien, Republik, Islam (59,7%)
Burundi, Afrika, Republik, Christentum (62%)
Turkmenistan*, Republik mit einer Partei, Islam (um 90%)

3 Jahre Gefängnis:

Ägypten, Afrika, Militärregierung, Islam (Staatsreligion)
Algerien, Afrika, Republik, Islam (99%)
Äthiopien, Afrika, Republik, Christentum (62,8%)
Benin, Afrika, Republik, Christentum (42,3%)
Eritrea, Afrika, Republik mit einer Partei, Islam (55%)
Guinea, Afrika, Republik, Islam (90%)
Marokko, Afrika, Monarchie, Islam (Staatsreligion)
Oman, Asien, Monarchie, Islam (Staatsreligion)
Simbabwe, Afrika, Republik, Christentum (85%)
Somalia, Afrika, Republik, Islam (Staatsreligion)
Syrien, Asien, Diktatur, Islam (um 75%)
Togo, Afrika, Republik, Naturreligionen (um 50%)
Tunesien, Afrika, Republik, Islam (Staatsreligion)
Usbekistan*, Asien, Republik, Islam (89%)

5 Jahre Gefängnis:

Kamerun, Afrika, Republik, Christentum (um 50%)
Katar, Asien, Emirat, Islam (Staatsreligion)
Libyen, Afrika, Diktatur, Islam (Staatsreligion)
Malawi, Afrika, Republik, Christentum (um 80%)
Mauritius, Afrika, Republik, Hinduismus (um 50%)
Senegal, Afrika, Republik, Islam (+90%)

7 Jahre Gefängnis:

Botswana, Afrika, Republik, Christentum (52,2%)
Kuwait, Asien, Monarchie, Islam (65%)
Samoa, Ozeanien, Republik, Christentum (+90%)

10 Jahre Gefängnis:

Bahrain, Asien, Monarchie, Islam (81,2%)
Belize, Amerika, Monarchie, Christentum (+75%)
Brunei, Asien, Monarchie, Islam (um 67%)
Grenada, Amerika, Monarchie, Christentum (99,9%)
Jamaika, Amerika, Monarchie, Christentum (+70%)
Malediven, Asien, Republik, Islam (Staatsreligion)
Palau, Ozeanien, Republik, Christentum (+80%)
St. Kitts und Nevis, Amerika, Monarchie, Christentum (um 90%)
St. Luicia, Amerika, Monarchie, Christentum (um 90%)
St. Vincent, Amerika, Monarchie, Christentum (+91,5%)
Sri-Lanka, Asien, Republik, Buddhismus (69,1%)
Tonga, Ozeanien, Monarchie, Christentum (+95%)

14 Jahre Gefängnis:

Cookinseln, Ozeanien, Monarchie, Maori (87,7%)
Gambia, Afrika, Republik, Islam (um 90%)
Kenia, Afrika, Republik, Christentum (um 70%)
Kiribati, Ozeanien, Republik, Christentum (+95%)
Papua-Neuguinea, Ozeanien, Monarchie, Christentum (+66%)
Salomonen, Ozeanien, Monarchie, Christentum (um 90%)
Sambia, Afrika, Republik, Christentum (um 50%)
Tansania, Afrika, Republik, Christentum und Islam (um 35%)
Tuvalu, Ozeanien, Monarchie, Christentum (+98%)

15 Jahre Gefängnis:

Afghanistan, Asien, Republik, Islam (99,9%)
Antigua und Barbuda, Amerika, Monarchie, Christentum (88,9%)

20 Jahre Gefängnis:

Malaysia, Asien, Monarchie, Islam (Staatsreligion)
Uganda, Afrika, Republik mit einer Partei, Christentum (um 85%)

25 Jahre Gefängnis:

Sansibar, Afrika, Republik, Islam (98%)
Trinidad und Tobago, Republik, Christentum (um 60%)

Lebenslänglich Gefängnis:

Bangladesch, Asien, Republik, Islam (um 90%)
Barbados, Amerika, Monarchie, Christentum (+50%)
Guyana, Amerika, Republik, Christentum (57,8%)
Myanmar, Asien, Republik, Buddhismus (87,2%)
Pakistan, Asien, Republik, Islam (96,3%)
Sierra Leone, Republik, Islam (70%)
Singapur, Asien, Republik, Buddhismus (42,5%)

Todesstrafe:

Iran, Asien, Republik, Islam (Staatsreligion)
Jemen, Asien, Republik, Islam (Staatsreligion)
Mauretanien, Afrika, Republik, Islam (Staatsreligion)
Nigeria, Afrika, Republik, Islam (teilweise Staatsreligion)
Saudi-Arabien, Monarchie, Islam (Staatsreligion)
Sudan, Afrika, Republik, Islam (Staatsreligion)
Vereinigte Arabische Emirate, Emirat, Islam (Staatsreligion)

 

Tapfer im Nirgendwo

 

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Sonntag, 20 April 2014





Ergänzungen und Korrekturen:

In Indien ist Homosexualität (nach wohl umstrittener Ansicht) laut dem indischen Strafgesetzbuch aus dem Jahr 1861 Section 377 strafbar.

In Russland ist gleichgeschlechtlicher Sex keine Ordnungswidrigkeit oder Straftat (sofern die Beteiligten über 16 sind). Allerdings ist dort leider eine Aufklärung über Homosexualität bzw. eine Fürsprache für Homosexualität verboten, sofern sie öffentlich oder gegenüber Jugendlichen stattfindet.


Homophobie gibt es leider bei Menschen ALLER Religionsgruppen und sogar bei Atheisten.
Allerdings habe ich große Hoffnung auf eine bessere Zukunft für die Homosexuellen.


Um diese zu erreichen, müssen wir nur allen gemäßigten Menschen (insbesondere den Mitgliedern von Minderheiten wie z.B. Schwulen, Juden, Atheisten, Schiiten etc.) stets klarmachen, dass wir gegen die Faschisten (Psychopaten) in einem gemeinsamen Boot sitzen. Gemeinsam können wir die Faschisten dann problemlos weltweit besiegen.



@1

Oh irrelevant, der Mensch ist nicht objektiv sondern (fast) immer subjektiv. Es gibt keine gemäßigten Minderheiten, jede Minderheit wird ihre Positionen offensiv verteidigen und das ist ja auch in Ordnung. Der Fehler liegt an der NICHT-Anerkennung der Meinung und Überzeugung "Andersdenkender". Schwule und Lesben sind eine Minderheit, es ist einfach auf ihre Kosten Stimmung zu machen.

Da sind Sie allerdings auf der richtigen Spur, nur durch immer wieder aufmerksam machen auf die Gleichberechtigung von Minderheiten kann man langfristig etwas ändern.



@ Ploppa, Peter

Sie haben hier selbstverständlich völlig recht. In dem letzten Absatz meines Beitrages ist leider (unbeabsichtigt) einiges durcheinander geraten, da mir ja auch klar ist, dass nicht alle Mitglieder von Minderheiten gemäßgt sind.



Jede Personengruppe ist lokal oder global eine Minderheit. Wir müssen den Menschen daher beibringen, dass wir alle davon profitieren, wenn wir uns gemeinsam weltweit für Minderheitenrechte einsetzen.



@4 irrelevant

Es gibt eine große Gruppierung, die Egoisten. Leider ist dagegen wenig auszurichten denn dem Egoisten reicht der Gleichstand nicht, er will mehr (wie heißt es doch: das letzte Hemd hat keine Taschen), vor Gott hat auch der Egoist keine Chance.24