Jahr - Monat:



flag

Syrien: Trump stoppt Hilfe für Jihad-affine `Rebellen´

Syrien: Trump stoppt Hilfe für Jihad-affine `Rebellen´ US-Präsident Donald J. Trump hat die von Obama begonnene Hilfe für fragwürdige `Rebellen´ jetzt gestoppt.
[weiterlesen >>]



Eilat: Die Stadt mit Delphinen und ohne Mehrwertsteuer

Eilat: Die Stadt mit Delphinen und ohne Mehrwertsteuer Israels südlichste Stadt hat 360 Sonnentage!
[weiterlesen >>]



Eine gute Geschichte über Israelis und Palästinenser

Eine gute Geschichte über Israelis und Palästinenser Die Trump-Regierung muss ihren „schwersten Deal von allen“ – den zwischen Israelis und Palästinensern – erst noch aushandeln. Die Chancen dafür scheinen nicht gut.
[weiterlesen >>]



Zehn Jahre Hamas in Gaza: Ein trauriges Jubiläum

Zehn Jahre Hamas in Gaza: Ein trauriges Jubiläum Vor zehn Jahren übernahm die Hamas nach grausamen Gefechten mit der Fatah im Gazastreifen die alleinige Macht. Seitdem hat die Terrororganisation ihr Herrschaftsgebiet in den Ruin getrieben, mehrere Kriege gegen Israel angezettelt, eine islamistische Diktatur errichtet und der Bevölkerung jegliche Perspektive geraubt. Versuch einer Bilanz anlässlich eines schrecklichen Jubiläums.
[weiterlesen >>]



Redakteur von Al-Sharq Al-Awsat:

Warum verteidigen liberale christliche Araber bin Laden?

Warum verteidigen liberale christliche Araber bin Laden? Ende Dezember 2001 veröffentlichte Abd Al-Rahman Al-Raschid, Redakteur der Londoner arabischen Tageszeitung Al-Sharq Al-Awsat, die sich in saudischem Besitz befindet, einen zweiteiligen Artikel unter dem Titel „Christliche und liberale Stellungnahmen zu Al-Qaida“, in dem er Prof. Edward Said und andere im Westen lebende liberale christliche Araber kritisiert, die die extremistische islamistische Minderheit als ein Beispiel von Loyalität verteidigen. Mitte Februar veröffentlichte die Zeitung den Leserbrief eines saudischen Islamisten, der zur Verteidigung Saids schrieb.
[weiterlesen >>]



Drei Israelis bei Terroranschlag in Samaria ermordet

Drei Israelis bei Terroranschlag in Samaria ermordet Bei einem Terroranschlag im israelischen Landesteil Samaria wurden drei Israelis ermordet.
[weiterlesen >>]



[IsraVideo] Der Tempelberg

[IsraVideo] Der Tempelberg Hier in Israel blicken heute alle auf den Tempelberg.
[weiterlesen >>]



[IsraTrend] Likud bleibt vorne, Bayit Yehudi legt deutlich zu

[IsraTrend] Likud bleibt vorne, Bayit Yehudi  legt deutlich zu Eine heute veröffentlichte Umfrage zeigt: Netanyahus Likud bleibt vorne, Bennets Bayit Yehudi kann zulegen.
[weiterlesen >>]



USA planen verstärkte Sanktionen gegen Hisbollah

USA planen verstärkte Sanktionen gegen Hisbollah Die USA erhöhen auf breiter Linie den Druck auf den Iran und die von ihm gesteuerte Hisbollah
[weiterlesen >>]



Deutsche Politiker und Medien dämonisieren Israel

Deutsche Politiker und Medien dämonisieren Israel Deutscher Außenminister trifft sich mit von Deutschland finanzierten NGOs, die den jüdischen Staat verleumden
[weiterlesen >>]



Türkei: Erdogans Besessenheit, Jerusalem einzunehmen

Türkei: Erdogans Besessenheit, Jerusalem einzunehmen Vor weniger als einem Jahr vereinbarten die Türkei und Israel, die seit sechs Jahren stagnierte diplomatische Situation zu beenden und "normalisierten" ihre Beziehungen ganz offiziell. Sie ernannten die beiden bekannten Berufsdiplomaten Kemal Ökem und Eitan Na'eh zu Botschaftern in Israel beziehungsweise der Türkei. Seither kämpfen beide intensiv um die Normalisierung der offiziell normalisierten Beziehungen.
[weiterlesen >>]



Kommentar von Naftali Neugebauer:

Bibi hat recht - `Europa endet in Israel´

Bibi hat recht - `Europa endet in Israel´ Orban und Netanjahu treffen sich in Budapest. Die Mikrofone sind offen und Netanjahu spricht wahre Worte über Europa.
[weiterlesen >>]



Rückblick und Bilanz aus israelischer Sicht:

Premierminister Netanyahu in Ungarn

Premierminister Netanyahu in Ungarn Premierminister Benjamin Netanyahu ist am Dienstag zu einem Besuch in Ungarn eingetroffen.
[weiterlesen >>]



Neue Allianz:

Premierminister Netanyahu beim Visegrád-Gipfel

Premierminister Netanyahu beim Visegrád-Gipfel Premierminister Benjamin Netanyahu hat am Mittwoch am Gipfel der Regierungschefs der Visegrád-Gruppe (Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei) teilgenommen und angeboten, den nächstjährigen Gipfel in Jerusalem abzuhalten - was positiv angenommen wurde.
[weiterlesen >>]



Ökostrom Fullsize 468x60

Wie Querschnittsgelähmte wieder aufrecht gehen können [Video]

Wie Querschnittsgelähmte wieder aufrecht gehen können [Video] Die 2001 gegründete israelische Firma ReWalk Robotics Inc entwickelt, produziert und vermarktet tragbare Exoskelette für Menschen mit RückenmarkverletzungenÂ…
[weiterlesen >>]



[IsraVideo] Operation `Guter Nachbar´

[IsraVideo] Operation `Guter Nachbar´ Das heutige Video gibt einen Einblick in die `Operation Guter Nachbar´.
[weiterlesen >>]



Das Mädel mit dem Rucksack

Das Mädel mit dem Rucksack Das Erstaunliche daran tatsächlich in Israel zu leben ist, dass selbst die einfachsten Dinge des Alltags manchmal mit viel Bedeutung aufgegossen sind. Lassen Sie mich ein Beispiel geben.
[weiterlesen >>]



US-Botschafter Friedman trauert um israelische Terroropfer [Bilderstrecke]

US-Botschafter Friedman trauert um israelische Terroropfer [Bilderstrecke] Der Botschafter der USA in Israel hat an der Beisetzung der von Terroristen ermordeten Polizeibeamten teilgenommen.
[weiterlesen >>]



Gipfel der Visegrád-Staaten 2018 in Israel

Gipfel der Visegrád-Staaten 2018 in Israel Der Gipfel der Visegrád-Staaten wird 2018 erstmals außerhalb des lockeren Staatenbundes stattfinden.
[weiterlesen >>]




Netanyahu beim Treffen mit den Visegrád -Regierungschefs:

`Europa muss seine Grenzen sichern oder es droht unterzugehen´

`Europa muss seine Grenzen sichern oder es droht unterzugehen´ Bei einem Treffen mit den Regierungschefs Ungarns, Tschechiens, der Slowakei und Polens in Budapest übt Binjamin Netanyahu deutliche Kritik an der EU und zeigt sich um die Zukunft Europas tief besorgt.
[weiterlesen >>]



Orbán: Wir werden Juden schützen

Orbán: Wir werden Juden schützen Mit dem ersten Besuch eines israelischen Regierungschefs wollen Netanjahu und sein ungarischer Amtskollege Orbán ein neues Kapitel der Beziehungen aufschlagen. Der Besuch ist getrübt durch die Sorgen der jüdischen Gemeinschaft in dem Land.
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 19.07.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 19.07.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Israel, Deutschland und USA gemeinsam für Abwassermanagement

Israel, Deutschland und USA gemeinsam für Abwassermanagement Der Weltgesundheitsorganisation zufolge wird 2025 die Hälfte der Weltbevölkerung in Regionen leben, die von Wasserknappheit betroffen sind.
[weiterlesen >>]



Islamistischer Terror am `drittheiligsten´ Ort?

Wahn

Wahn Nach allem, was bisher bekannt ist, waren es Muslime, die am vergangenen Freitag ein Blutbad auf dem Tempelberg in der israelischen Hauptstadt Jerusalem anrichteten und damit die ihrem Glauben angeblich heilige Stätte gröblichst entweihten.
[weiterlesen >>]



Deutsches Außenministerium:

Ein Attentat in Jerusalem und die Kriterien um `erschüttert´ zu sein

Ein Attentat in Jerusalem und die Kriterien um `erschüttert´ zu sein Das Attentat vom Freitag in Jerusalem wurde international scharf verurteilt. Sehr bemerkenswert waren die Formulierungen einer Pressemitteilung des deutschen Auswärtigen Amtes, das seit einem Anschlag im Januar, bei dem vier israelische Rekruten in Jerusalem getötet und weitere verletzt worden sind, keine weitere Terroranschläge in Israel per Pressemitteilung verurteilt hat.
[weiterlesen >>]



1.2 Frühbucher_300x250

Netanyahu: Überraschungsbesuch bei Fußballmannschaft

Netanyahu: Überraschungsbesuch bei Fußballmannschaft Ministerpräsident Binjamin Netanyahu hat in Budapest der Mannschaft von Hapoel Beer Sheva beim Training besucht
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 18.07.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 18.07.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Terroranschlag bei Hebron

Terroranschlag bei Hebron Bei einem Terroranschlag wurden zwei israelische Soldaten verletzt, der Terrorist konnte neutralisiert werden.
[weiterlesen >>]



Netanjahu: Christen sind unsere besten Freunde

Netanjahu: Christen sind unsere besten Freunde Der israelische Premier Netanjahu hat Israel-Freunden von `Christians United for Israel´ für deren Unterstützung gedankt. Auf der Jahreskonferenz sprach auch US-Vizepräsident Pence und erklärte, woher seine Leidenschaft für Israel rührt.
[weiterlesen >>]



USA: `Syrien-Politik wird eng mit Israel abgestimmt´

USA: `Syrien-Politik wird eng mit Israel abgestimmt´ Ein Sprecher des Weißen Hauses nahm heute zu Fragen hinsichtlich der Situation in Syrien Stellung.
[weiterlesen >>]



Mediale Vernebelung zulasten Israels

Mediale Vernebelung zulasten Israels Nach der Ermordung zweier israelischer Polizisten durch drei Muslime in der Nähe des Tempelbergs und der Tötung der Angreifer durch Kollegen der Opfer werden in seriösen deutschen Medien einmal mehr Ursache und Wirkung sowie Täter und Opfer vernebelt oder gar vertauscht. Es kommt jedoch auch zu einer Korrektur, die bemerkenswerter ist, als sie es eigentlich sein dürfte.
[weiterlesen >>]



Indisch-israelische Beziehungen: Ein neuer Höhepunkt

Indisch-israelische Beziehungen: Ein neuer Höhepunkt Historisch betrachtet waren die Beziehungen zwischen Indien und Israel bis auf wenige Ausnahmen immer gut. Im Januar 1992 nahm der damalige indische Premierminister P. V. Narsimha Rao uneingeschränkte diplomatische Beziehungen zum jüdischen Staat auf. Seither wurden die wirtschaftlichen, technologischen, militärischen und diplomatischen Beziehungen zwischen Neu-Delhi und Jerusalem von Jahr zu Jahr enger.
[weiterlesen >>]



Der Antisemitismus des syrischen Präsidenten Bashar Assad

Der Antisemitismus des syrischen Präsidenten Bashar Assad Arutz-7 Radio berichtete am 6. Mai 2001 wie andere Quellen auch von einer Rede des syrischen Präsidenten beim Papstbesuch unter dem Titel:
[weiterlesen >>]



Pence: `Die US-Botschaft wird nach Jerusalem verlegt werden! [Video]

Pence: `Die US-Botschaft wird nach Jerusalem verlegt werden! [Video] Bei einem Kongreß in Washington betont der US-Vizepräsident die enge Verbundenheit zwischen den USA und Israel, dem `wichtigsten Verbündeten der USA´.
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Montag, 17.07.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Montag, 17.07.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Israel auf dem Lesbisch-schwulen Stadtfest in Berli

Israel auf dem Lesbisch-schwulen Stadtfest in Berli Israel war am Wochenende mit einem eigenen Stand auf dem 25. Lesbisch-Schwulen Stadtfest in Berlin-Schöneberg vertreten, das in diesem Jahr unter dem Motto „Gleiche Rechte für Ungleiche“ stand.
[weiterlesen >>]



Die neue Israelfeindlichkeit Venezuelas

Die neue Israelfeindlichkeit Venezuelas Die `DDR tropical´ auf dem Weg in Chaos und Armut
[weiterlesen >>]



Wie der Mufti von Jerusalem seiner Verhaftung entging:

Terror und Verrat

Terror und Verrat Am 17. Juli 1937, vor genau 80 Jahren, scheiterte der einzige ernsthafte Versuch der britischen Mandatsmacht, Amin el-Husseini, den Mufti von Jerusalem, festzunehmen und auf die Seychellen zu deportieren.
[weiterlesen >>]



Macron: Anti-Zionismus ist neue Form des Antisemitismus

Macron: Anti-Zionismus ist neue Form des Antisemitismus Frankreichs Präsident Macron hat die Verantwortung seines Landes für die größte Massenverhaftung von Juden während des Zweiten Weltkrieges in Frankreich bekräftigt. Zudem verurteilte er bei dem Gedenken in Paris, das auch der israelische Premier Netanjahu besuchte, Anti-Zionismus als neuen Antisemitismus.
[weiterlesen >>]



[IsraVideo] Das Tote Meer

[IsraVideo] Das Tote Meer Im heutigen Video präsentiert Ihnen das Israelische Tourismus-Ministerium das Tote Meer.
[weiterlesen >>]



Es ist Zeit, das Palästinenser-Flüchtlingshilfswerk aufzulösen

Es ist Zeit, das Palästinenser-Flüchtlingshilfswerk aufzulösen Im Juni verblüffte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu viele mit der Forderung, die United Nations Relief and Works Agency (UNRWA) solle aufgelöst werden.
[weiterlesen >>]



`Verwaltung islamischer Heiligtümer´:

Brandstifter

Brandstifter Drei arabische Terroristen ermordeten am Freitag bei einem Überfall in der israelischen Hauptstadt Jerusalem zwei israelische Polizisten und verletzten einen, bevor sie auf ihrer Flucht in einem Feuergefecht von Sicherheitskräften ausgeschaltet werden konnten. Die Täter kamen offenbar vom Tempelberg und wollten in dessen Schutz flüchten. Ob sie dort Unterstützer hatten, ist noch unklar.
[weiterlesen >>]



Israelis wollen siegen

Israelis wollen siegen Was denkt die jüdische Öffentlichkeit davon die Palästinenser zu überzeugen, dass sie ihren hundert Jahre dauernden Krieg gegen den Zionismus verloren haben, dass der Gig vorbei ist? Mit anderen Worten: Was halten Israelis davon zu siegen?
[weiterlesen >>]



Ökostrom Fullsize 468x60

Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 16.07.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 16.07.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Jüdische und arabische Jugendliche aus Jaffa singen beim Yiddish Summer in Weimar

Jüdische und arabische Jugendliche aus Jaffa singen beim Yiddish Summer in Weimar Jedes Jahr kommen in Weimar Menschen aus der ganzen Welt zum Yiddish Summer zusammen
[weiterlesen >>]



Tourismus-Allzeithoch in der ersten Jahreshälfte

Tourismus-Allzeithoch in der ersten Jahreshälfte Die ersten sechs Monate des Jahres 2017 waren für den Tourismus in Israel das erfolgreichste Halbjahr seit Staatsgründung.
[weiterlesen >>]



StartUp der Woche:

Schlauer als Bots durch Verhaltensanalyse

Schlauer als Bots durch Verhaltensanalyse Die Internetsicherheitsfirma Unbotify (zu Deutsch etwa „entbotifieren“) bekämpft automatisierte Datenräuber-Bots, um gegen die Verbreitung von Falschnachrichten anzugehen.
[weiterlesen >>]



[IsraVideo] Tel Aviv - Jaffa

[IsraVideo] Tel Aviv - Jaffa Das heutige Video lädt Sie nach Tel Aviv zu einem Gang durch die Altstadt von Jaffa und einer Bootsfahrt ein.
[weiterlesen >>]




Ein Heim für Tiere

Ein Heim für Tiere Sie riskieren regelmäßig ihr Leben für israelische Bürger: Wach- und Spürhunde sind ein wichtiger Faktor für Israels Sicherheit. Jetzt bekommen die Tiere ein eigenes Altenheim. Zudem will die Armee künftig auf ihre Lamas verzichten.
[weiterlesen >>]



Satire:

UNESCO verabschiedet weitere Resolution gegen Juden, `einfach um zu sehen, ob es klappt´

UNESCO verabschiedet weitere Resolution gegen Juden, `einfach um zu sehen, ob es klappt´ „Wir wollten einfach nur sehen, ob wir das können“, war die früher am heutigen Tag gegebene Erklärung des United Nations, Scientific and Cultural Organization, als sie eine weitere Resolution mit der Behauptung verabschiedeten, ein Bagel-Laden in Westjerusalem sei eine palästinensische Erbe-Stätte.
[weiterlesen >>]



USA zum Terroranschlag in Jerusalem:

`Null Toleranz für Terror, volle Unterstützung für Israel´

`Null Toleranz für Terror, volle Unterstützung für Israel´ Nach dem mörderischen Anschlag auf dem Tempelberg unterstützt die US-Regierung Israel bei der Entscheidung, die Al-Aqsa-Moschee abzuriegeln und dem Terrorismus entgegenzutreten.
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Samstag, 15.07.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Samstag, 15.07.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]