Jahr - Monat:



flag

Premierminister Netanyahu zu den Vorfällen auf dem Golan

Premierminister Netanyahu zu den Vorfällen auf dem Golan Premierminister Benjamin Netanyahu hat sich am Sonntag zu den jüngsten Vorfällen auf dem Golan geäußert. In seiner Stellungnahme hieß es:
[weiterlesen >>]



Protest gegen Gabriel´s Gast aus Teheran

Protest gegen Gabriel´s Gast aus Teheran Außenminister Gabriel sorgt wieder für Aufsehen – für, wie immer, negatives Aufsehen
[weiterlesen >>]



Merkel nimmt Landwirte vor Pauschalurteilen in Schutz

Merkel nimmt Landwirte vor Pauschalurteilen in Schutz Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung und die Qualität der deutschen Landwirtschaft gewürdigt.
[weiterlesen >>]



Lapid kritisiert in Brief an Berlins Bürgermeister `Al-Quds-Marsch´ in Hauptstadt

Lapid kritisiert in Brief an Berlins Bürgermeister `Al-Quds-Marsch´ in Hauptstadt Der israelische Politiker Jair Lapid hat starke Kritik an Berlins Regierendem Bürgermeister, Michael Müller, geübt wegen der Genehmigung des „Al-Quds-Marschs“ in der Stadt. Der „Jesch Atid“-Vorsitzende spricht von „Verherrlichung des Terrorismus“.
[weiterlesen >>]



Der übers Wasser laufen muss

Der übers Wasser laufen muss Von Günter Ederer
[weiterlesen >>]



[IsraVideo] Strandpromenade Tel Aviv

[IsraVideo] Strandpromenade Tel Aviv Auch ein Tipp für die nächste Urlaubsreise.
[weiterlesen >>]



Gazas humanitäre Krise ist Fake News

Gazas humanitäre Krise ist Fake News Kurzfassung: Eines der am weitesten verbreiteten Märchen zum Gazastreifen ist, dass er sich in Armut suhlt und als Ergebnis der israelischen und ägyptischen Blockade auf ewig am Rande einer humanitären Krise steht. Allerdings legen Indikatoren wie Lebenserwartung, Importwachstum und Strombedarf nahe, dass Lebensstandard im Gazastreifen steigt, nicht abnimmt. Würde sich eine echte humanitäre Krise ankündigen, wäre die Lösung einfach: Entwaffnet die Hamas und leitet ihre beträchtlichen Ausgaben für den Terrorismus in die Verbesserung in das Wohlergehen der Einwohner des Gazastreifens um.
[weiterlesen >>]



Neues von den Erbrechenden:

Selbstdarsteller

Selbstdarsteller Zahlreiche israelische »Nichtregierungsorganisationen«, die sich nach dem Selbstverständnis ihrer Mitglieder der Verteidigung von Menschenrechten widmen, haben sich am Wochenende mit der »NGO« Breaking the Silence solidarisiert, nachdem BtS-Sprecher Dean Issacharoff in der Woche zuvor knapp zwei Stunden lang von Ermittlern zu einem Demonstrationauftritt befragt worden war.
[weiterlesen >>]



Israelische Nationalspielerin unterstützt Sportevent:

1. Juli 2017: Respect Gaymes

1. Juli 2017: Respect Gaymes Unter dem Motto „Zeig Respekt für Lesben und Schwule“ werden am 1. Juli 2017 über 100 Sportteams und zahlreiche Besucherinnen und Besucher bei den 12. Respect Gaymes im Jahn-Sportpark erwartet.
[weiterlesen >>]



Protestdemonstration gegen den antisemitischen `Qudsmarsch´ in Berlin:

Redebeitrag des Zentralrats der Eziden in Deutschland

Redebeitrag des Zentralrats der Eziden in Deutschland Am Freitag protestierten mehr als 1.000 Menschen gegen den islamistischen `Qudsmarsch´ - darunter viele kurdische und ezidische Freunde Israels.
[weiterlesen >>]



Vom Al-Quds-Tag ins Auswärtige Amt

Vom Al-Quds-Tag ins Auswärtige Amt Die Kampagne STOP THE BOMB protestiert mit einer Kundgebung gegen die Einladung des iranischen Außenministers Javad Zarif
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 25.06.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 25.06.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Palästinenser wegen IS-Kontakte festgenommen

Palästinenser wegen IS-Kontakte festgenommen Israelische Sicherheitskräfte haben einen arabischen Staatsbürger wegen Kontakte zum Islamischen Staat (IS) festgenommen.
[weiterlesen >>]



Trump verschärft Kritik an PA und Abbas

Trump verschärft Kritik an PA und Abbas US-Präsident Donald J. Trump hat seine eh schon deutliche Kritik sn der PA und Abbas noch einmal verschärft.
[weiterlesen >>]



Ökostrom Fullsize 468x60

Trump hat in Israel mehr Feingefühl als Gabriel und Steinmeier gezeigt

Trump hat in Israel mehr Feingefühl als Gabriel und Steinmeier gezeigt Die wichtigsten Botschaften seiner Nahostreise wurden in Europa kaum wahrgenommen
[weiterlesen >>]



[IsraVideo] Neve Tzedek

[IsraVideo] Neve Tzedek Das heutige Video zeigt uns Eindrücke aus dem Tel Aviver Stadtteil Neveh Tzedek.
[weiterlesen >>]



Die EU und das Abbas-Regime:

Mitverantwortung

Mitverantwortung Die Europäische Union nimmt das Ende des Ramadan zum Anlaß, mit einer erneuten Großspende ihre Verbundenheit mit den »Palästinensern« zu demonstrieren. Angeblich für besonders arme Menschen hauptsächlich in Gaza bestimmt, hat Brüssel dem Regime in Ramallah 20 Millionen Euro zur Verfügung gestellt: »Für Menschen in einer schwierigen Lage in angespannten Zeiten«.
[weiterlesen >>]




Mohammed kann hören - dank einer OP in Israel [Video]

Mohammed kann hören - dank einer OP in Israel [Video] Mohammed kann zum ersten Mal in seinem Leben hören - dank einer Hörprothese, die ihm im Hadassah Hospital Ein Kerem in Jerusalem eingesetzt wurde.
[weiterlesen >>]




Schüler entdecken bei Ausgrabung antiken Schmuck

Schüler entdecken bei Ausgrabung antiken Schmuck Wie genau ist 900 Jahre alter Schmuck in der Küche eines Kreuzfahrerturms gelandet?
[weiterlesen >>]



StartUp der Woche:

Coole Eiswürfel

Coole Eiswürfel Eiswürfel, die nicht nur eiskalt sind, sondern auch noch cool aussehen? Das hat sich das Jerusalemer Startup Icebow zur Aufgabe gemacht.
[weiterlesen >>]



Weitere Videos und Bilder vom Protest gegen den `Qudsmarsch´ in Berlin:

Israel und Kurdistan Seite an Seite gegen den Islamismus

Israel und Kurdistan Seite an Seite gegen den Islamismus 1.000 Menschen demonstrierten am Freitagmittag gegen den islamistisch-antisemitischen `Qudsmarsch. Unter den Rednern und Teilnehmern der pro-israelischen Demonstration gegen den Hassmarsch der Anhänger der Islamischen Republik Iran waren viele Kurden und Eziden.
[weiterlesen >>]



G 20-Gipfel - Ist ein `Protestcamp´ von der Versammlungsfreiheit gedeckt?

Pro und Contra zu einem überraschenden Urteil des Oberverwaltungsgerichts

Pro und Contra zu einem überraschenden Urteil des Oberverwaltungsgerichts Ein von linken und ultralinken Gruppen geplantes `Protestcamp´ gegen den G20-Gipfel wird nicht vom Demonstrationsrecht gedeckt – so urteilte das zuständige Gericht. Unabhängig von der Frage, wie man den G20-Gipfel und die Proteste dagegen bewertet, diskutieren unsere Autoren die Frage, ob das Urteil eine Einschränkung des Demonstrationsrechts darstellt.
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Samstag, 24.06.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Samstag, 24.06.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Freitagmittag in Berlin:

Starkes Zeichen gegen den antisemitischen `Qudsmarsch´

Starkes Zeichen gegen den antisemitischen `Qudsmarsch´ Knapp 1.000 Menschen nahmen am gestriegen Freitagmittag an der Demonstration des Bündnisses `No-al-Quds-Tag´ gegen eine antisemitische Demonstration von Anhängern des isranischen Regimes teil. Knapp 300 Personen beteiligten sich an einer zweiten Kundgebung gegen den `Qudstag´ die von linksgerichteten Antifa-Gruppen organisiert worden war.
[weiterlesen >>]



1.2 Frühbucher_300x250

Die täglichen Vorkommnisse - Freitag, 23.06.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Freitag, 23.06.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Genehmigung des Al-Quds-Marsches: So falsch, wie es nur falsch sein kann

 Genehmigung des Al-Quds-Marsches: So falsch, wie es nur falsch sein kann Bereits im vergangenen Jahr habe ich mich mit meinem Beitrag „Ein Verbot ist die einzige Alternative“ zu dem jährlichen Al-Quds-Marsch geäußert, der seit nunmehr 21 Jahren in Berlin stattfindet.
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Donnerstag, 22.06.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Donnerstag, 22.06.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Likud: `Keine Aufgabe von Judäa und Samaria´

Likud: `Keine Aufgabe von Judäa und Samaria´ Der Vorsitzende von World Likud, dem Auslandsverband des Likud von Binjamin Netanyahu, betonte, Israel werde die Landesteile Judäa und Samaria nicht aufgeben.
[weiterlesen >>]



Bund fördert Kulturdenkmäler

Bund fördert Kulturdenkmäler Kulturstaatsministerin Grütters: `Denkmalpflege bewehrt unser kulturelles Fundament´
[weiterlesen >>]



[IsraVideo] Willkommen in Israel

[IsraVideo] Willkommen in Israel Der Sommer ist da und mit ihm kommen auch die Touristen nach Israel.
[weiterlesen >>]



Die Selbstentleibung des WDR

Die Selbstentleibung des WDR Von Joachim Nikolaus Steinhöfel
[weiterlesen >>]



[Jüdisches Kalenderblatt] Donnerstag, 28. Sivan 5777 - 22. Juni 2017

[Jüdisches Kalenderblatt] Donnerstag, 28. Sivan 5777 - 22. Juni 2017 Das jüdische Kalenderblatt mit Gedanken zum Tag, Hinweisen zur haLacha, zu Tradition und Leben im Judentum. Ein hilfreicher Ratgeber durch das jüdische Jahr.
[weiterlesen >>]



Faktencheckcheck

Faktencheckcheck »Palästina«, das wissen die »Faktenprüfer« beim WDR, einem gebührenfinanzierten deutschen TV-Sender, dem nach eigener Auskunft »Antisemitismus ein zentrales, gesellschaftliches Thema« ist, nicht, hat ein »Außenministerium«, das am 19. Juni 2016 eine Erklärung herausgab, in der es sich unter Berufung auf Vertreter der israelischen »NGO« Breaking the Silenc (BtS) überaus alarmiert gab.
[weiterlesen >>]



Jared Kushner fühlt für Friedensprozess vor

Jared Kushner fühlt für Friedensprozess vor Der US-Sonderbeauftragte für den Nahen Osten, Jared Kushner, besucht Jerusalem und Ramallah. Bei Gesprächen mit dem israelischen Premier Netanjahu und dem palästinensischen Präsidenten Abbas sondiert er die Lage.
[weiterlesen >>]



`Ordination ist Ausdruck der wachsenden Vitalität unserer jüdischen Gemeinschaft\"´

`Ordination ist Ausdruck der wachsenden Vitalität unserer jüdischen Gemeinschaft\"´ Grußwort von Zentralrats-Geschäftsführer Daniel Botmann bei der ersten Rabbinerordination des Zacharias Frankel College,
[weiterlesen >>]



Den Löwen zähmen

Den Löwen zähmen Erfolg oder Fehlschlag. Wahrheit oder Wagnis. Die Zukunft der palästinensischen Autonomie liegt in den Händen eines Mannes, ihres Präsidenten Mahmud Abbas.
[weiterlesen >>]



Das Handwerk des Antisemitismus

Das Handwerk des Antisemitismus Die von Arte gesperrte Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt – der Hass auf Juden in Europa“ wurde von BILD für 24 Stunden ins Internet gestellt. Schon kurz darauf hatten Tausende den Film gesehen. Es ist anzunehmen, dass hier der „Streisand- Effekt“ wirkte, wonach eine Information umso bekannter wird, je mehr man versucht, sie zu unterdrücken. Anschliessend beschloss der WDR, den Film (an diesem Mittwoch um 22:15 Uhr) doch zu senden. Allerdings „kritisch eingebettet“, mit einer Diskussionsrunde bei Maischberger, zu der nicht einmal die „angeklagten“ Filmemacher eingeladen wurden.
[weiterlesen >>]



Proteste gegen den antisemitischen Quds-Marsch in Berlin:

STOP THE BOMB kritisiert Unterstützung der islamistischen Organisatoren durch die deutsche Politik

STOP THE BOMB kritisiert Unterstützung der islamistischen Organisatoren durch die deutsche Politik Am 23. Juni findet der alljährliche „Quds-Marsch“ in Berlin statt, und auch in diesem Jahr werden von zwei Bündnissen Gegenaktivitäten organisiert.
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 21.06.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 21.06.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]