Mit dem Ball im Korb Geschichte schreiben

Mit dem Ball im Korb Geschichte schreiben


Karam Mashour ist in gewisser Weise ein Spätzünder: Erst mit 14 Jahren begann der arabische Israeli aus Nazareth mit dem Basketballspiel.

Sein Bruder und er kauften einen Korb und hängten ihn in einer Nazarener Gasse auf. Das war der Anfang. Bis er 17 war, spielte Mashour bei YMCA Nazareth und wechselte dann Emek Yizrael, die in der Jugend-Landesliga spielten.

Nach einigen Jahren im US-College-Basketball kehrte Mashour 2015 nach Israel zurück und spielte seitdem bei Bnei Herzliya in der Landesliga. 2016 wurde er als erster arabischer Israeli in die Nationalmannschaft berufen. Jetzt steht ein weiterer Meilenstein an: Karam Mashour wechselt zur nächsten Saison zum legendären Verein Makkabi Tel Aviv – einmal mehr ist er der erste arabische Israeli, dem das gelungen ist.
 

 

 

Ynet, - Foto: Karam Mashour (Foto: Dotan Doron)


Dienstag, 11 Juli 2017