Paris: Idendität des ermordeten Polizisten mitgeteilt

Paris: Idendität des ermordeten Polizisten mitgeteilt


Die Idendität des bei einem mutmaßlichen Terroranschlags des Islamischen Staates (IS) ermordeten Polizeibeamten ist mitgeteilt worden.

Xavier Jugelé liebte seinen Job, kämpfe für LGBT-Rechte und half Flüchtlingen in Griechenland. Ein mutmaßlicher IS-Terrorist hat ihn aus dem Leben gerrissen. Er wurde nur 37 Jahre alt. Der ermordete Polizeibeamte hinterlässt seinen Partner, mit dem er in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebte.

 

 

Foto: Xavier Jugelé ist am Donnerstagabend erschossen worden (Foto:: Twitter / @flagasso)


Freitag, 21 April 2017





Das Satiremagazin TS.de wird nevös und fangt an zu giften: "Noch bevor die Hintergründe klar waren, versuchte die französische Präsidentschaftskandidatin Le Pen politisches Kapital aus dem Angriff auf der Champs-Élysées zu schlagen. Für die rechtsextreme Politikerin kam der Angriff spät, aber gerade noch rechtzeitig." Link: https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-frankreich-wahl-103.html...PS: Man möge die Leserkommentare dazu beachen....

@1steve Moin Steve, egal welche Nachrichten der Tagesgau bringt und was die Kommentare sagen, es steht fest, dass die Wahlentscheidung IMMER mit Unzufriedenheit der Wähler zu tun hat und für die Unzufriedenheit ist nun einmal nur die Regierung verantwortlich. M. lePen hier irgendetwas vorzuwerfen deutet auf totale Hilflosigkeit hin.