Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 18.03.2018

Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 18.03.2018


Ereignisse des gestrigen Tages in Israel im Überblick

Sonntag, 18.03.2018:
- Die Luftwaffe beschoss am Samstagabend noch ein Terrorziel der Hamas im Gazastreifen. Es war eine (weitere) Reaktion auf den gestrigen Sprengsatz am Gaza-Zaun.
- Die IDF konnte in Schechem/Nablus den einen Monat lang intensiv gesuchten PA-Araber festnehmen, der in Ariel Rabbi Itamar Ben-Gal erstach.
- In dem Dorf des Autoterroristen von Freitag wurden Waffen gefunden und beschlagnahmt; 8 Verdächtige wurden festgenommen.
- Die IDF zerstörte 2 Terrortunnel aus dem Gazastreifen. Einer davon war ein Tunnel nahe Kerem Shalom, den die Hamas zu reparieren versuchte.
- In der Nähe der Westmauer wurde ein Israeli von einem PA-Araber niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Sicherheitskräfte konnten den Terroristen später am Löwentor gestellt und musste erschossen werden. Das Opfer ist ein Wachmann. Der Terrorist ist aus Schechem/Nablus und soll türkische Identitätspapiere (Personalausweis) gehabt haben; außerdem besaß er eine Genehmigung zur Arbeitssuche in Israel.
- Am Abend erlag das Terroropfer seinen Veretzungen.
- Am Abend wurde ein israelischer Motorradfahrer verletzt, nachdem er versehentlich in die PA-kontrollierte Stadt Husan südlich von Jerusalem fuhr. Er wurde von Arabern mit Steinen angegriffen und am Kopf verletzt.
- In der Region Binyamin in Samaria wurde ein israelisches Auto mit Steinen beworfen, der Fahrer verletzt.

Die PA hat in einer Presseerklärung behauptet, dass Israel bei Staaten für die Verlegung ihrer Botschaften nach Jerusalem wirbt, sei „politischer Terrorismus“.

Die Hamas hat alle NGOs im Gazastreifen geschlossen, die die Wörter „Frieden“ oder „Koexistenz“ im Namen führern.

Einer der beiden bei Terroranschlag von Freitag verletzten Soldaten befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr.

Mahmud Abbas gab einen Empfang für einen nach 20 Jahren aus der Haft entlassenen Terroristen, der in der Jerusalemer Altstadt einen Juden ermordet hatte.

Die Polizei hat den Schutz für Yossi Dagan, den Vorsitzenden des Rats von Samaria, verstärkt, weil die Hamas ein Video verbreitet, in dem sie seine Ermordung ankündigt.

Nabil Abu-Rudeina, offizieller Sprecher von Mahmud Abbas, drohte die Gewalt gegen Israel zu verstärken, um die USA davon abzuhalten die Kontakte zwischen Israel und der PA zu erneuern. (Sprich: Damit die USA ihren Versuch eines Friedensplans gar nicht erst beginnen.)

Ein französischer Staatsangehöriger, der im französischen

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Montag, 19 März 2018