Herr Gedeon stolpert

Herr Gedeon stolpert


Von Thilo Schneider

Man kann durchaus vor einem Stolperstein stehen, ein Eis essen, Geschichte lernen und sich trotzdem nicht schuldig fühlen – aber verantwortlich. Dafür, dass so eine verdammte Schweinerei nicht noch einmal passiert. Und genau dazu, damit es keine Stolpersteine mehr geben muss – genau dazu sind sie da. Die „Schuldkultgeplagten“ mögen mal einen Moment innehalten – oder nach hinten in die Vergessenheit wegtreten.

 

 


Donnerstag, 22 Februar 2018