Berlin: Polizei verlegt Islamisten-Aufmarsch zum Hauptbahnhof

Berlin: Polizei verlegt Islamisten-Aufmarsch zum Hauptbahnhof


Ein fr den heutigen Nachmittag geplanter Aufmarsch von Islamisten soll nun doch nicht am Brandenburger Tor stattfinden.

Zunächst war der Aufmarsch von Islamisten für 16 Uhr am Brandenburger Tor zugelassen worden, obwohl dort bereits seit einigen Tagen eine mehrere Meter hohe Chanukka-Menorah steht, deren erste Kerze nur zweieinhalb Stunden nach dem Beginn des Islamistenaufmarsches im Rahmen einer feierlichen Zeremonie zum Beginn des jüdischen Chanukka-Festes entzündet werden sollte. Anfänglich teilte die Polizei mit, sie könne den ordnungsgemäßen Ablauf der Chanukka-Feier sicherstellen. Nach den antisemitischen Exzessen bei anderen Islamisten-Aufmärschen in Berlin in den letzten Tagen, bei denen Israelfahnen verbrannt und antisemitische Hassparolen skandiert wurden, war man sich anscheinend aber dann doch nicht mehr ganz so sicher. Inzwischen teilte die Polizei mit: Der Aufmarsch der Islamisten wurde auf den Washingtonplatz vor dem Berliner Hauptbahnhof verlegt.

 

Unklar ist, ob nicht dennoch einzelne oder Gruppen von Islamisten am Brandenburger Tor erscheinen. Es ist allerdings davon auszugehen, das ausreichend Polizeikräfte am Brandenburger Tor sein werden, um mögliche Störungsversuche durch Islamisten zu unterbinden.


Dienstag, 12 Dezember 2017