[Jüdisches Kalenderblatt] Freitag, 6. Kislev 5778 - 24. Nov. 2017

[Jüdisches Kalenderblatt] Freitag, 6. Kislev 5778 - 24. Nov. 2017


Das jüdische Kalenderblatt mit Gedanken zum Tag, Hinweisen zur haLacha, zu Tradition und Leben im Judentum.

Tages- Halacha

Hilchot Schabat – Mukza am Jom Tow

Bewegen von Mukza

- Hält ein Kind einen Stein oder einen anderen Mukza-Gegenstand in der Hand, darf man das Kind nicht vom Boden aufheben und tragen. Sondern das Kind soll den Gegenstand zuerst aus seiner Hand legen – ohne dass der Erwachsene den Gegenstand berührt – und erst dann kann das Kind aufgehoben werden.

- Falls an dem Kind erkennbar ist, dass es unbedingt aufgehoben werden möchte und man es beruhigen muss, dass es nicht schreit, darf man das Kind aufheben und tragen (wo ein Eiruv vorhanden ist und das Tragen erlaubt ist), falls der Mukza-Gegenstand keinen Wert hat.

Schmirat Schabat Kehilchato 22.43

  • Diese Halachot dienen als Hinweise. Für halachische Fragen, sollte ein Rabbinat angefragt werden.

 

Tages- Wort

Nachdem Jakow bei Lawan eine gewisse Zeit verbracht hatte, sagte Lawan ihm: 'הכי אחי אתה ועבדתני

חינם...' – ‚Nur weil du mein Verwandter bist, musst du nicht umsonst für mich arbeiten…‘

Der Ramba’n sagt, dass es gut sein kann, dass Jakow Awinu bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht bei Lawan gearbeitet hatte. Lawan sagte ihm diese Worte um ihm klar zu machen, dass er von ihm erwartet, dass er von nun an bei ihm arbeitet…

 

Tages- Gedanken

Der חובת הלבבות schreibt:

„Einer der Chachamim sagte schon: ‚Sowie es unmöglich ist, dass Wasser und Feuer sich in einem Gefäss vereinigen können, so kann sich auch nicht die Liebe zur irdischen Welt mit der Liebe zur kommenden Welt im Herzen des Glaubenden vereinigen!“


Freitag, 24 November 2017