Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 10.06.2018

Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 10.06.2018


Ereignisse des gestrigen Tages in Israel im Überblick

Sonntag, 10.06.2018:
- Zwei Araber aus „Ost“-Jerusalem wurden festgenommen, nachdem sie in einem Bus auf dem Weg zur Westmauer Tränengas versprühten.
- In den nördlichen Außenbezirken von Jerusalem stoppten Polizisten ein verdächtiges Auto; die beiden Insassen wurden festgenommen, als ein verstecktes Messer gefunden wurde.
- An einem Flüchtlingslager beschleunigte ein Auto und raste auf Soldaten zu; diese schossen. Es wurde niemand verletzt, die Insassen festegenommen.
- Soldaten nahmen bei Nahal Oz 3 unbewaffnete Araber aus dem Gazastreifen fest.
- Am Patriarchengrab in Hebron fanden Soldaten ein verdächtiges Paket. Bombenexperten wurden gerufen und entschärften den Sprengsatz.

Humanitäres:
- 9 Personen passierten aus humanitären Gründen den Übergang Erez von/nach Gaza.
- 2 Krankenwagen brachten Patienten aus dem Gazastreifen nach Israel.
- 35.757 Personen passierten die Übergänge aus Judäa und Samaria nach Israel.
- 8 Krankenwagen brachten Patienten aus Judäa und Samaria nach Israel.
- 10.126 Personen passierten den Allenby-Übergang von/nach Jordanien.

Heute gab es in Israel 17 von Terrordrachen ausgelöste Brände, einer Großbrand beim Kibbuz Kissufim. Mindestens ein weiterer Brandsatz wurde neutralisiert.

Die IDF hat Material veröffentlicht, das zeigt, wo und wie die Luftwaffe am 3. Juni Hamas-Tunnel für Marine-Einsätze gegen Israel zerstörte.

Die PA warnt die Welt: Israel belügt die Welt und erfindet jüdische Geschichte in Jerusalem, von der nichts wahr sei. Es gebe keine jüdische Geschichte in Jerusalem.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Montag, 11 Juni 2018