Berlin: `Palästinenser´ bedroht Juden wegen Halskette

Berlin: `Palästinenser´ bedroht Juden wegen Halskette


Nahezu im Tagestakt kommt es im kunterbunten Berlin zu islamistisch motivierten Übergriffen auf Juden.

Wie jetzt erst bekannt wurde, wurde bereits am 9. Juli in einem Fitnes-Studio ein Mann von einem arabischen Kunden, der ebenfalls das Fitnesstudio nutzt, mit körperlichen Angriffen bedroht – Grund: Der Bedrohte trug eine Halskette mit einem Davidstern und ein Krav-Maga-T-Shirt, von beiden fühlte sich der „Palästinenser“ so provoziert, das er mit Schlägen drohte. Nach Aussagen des Bedrohten, hatte sich der Mann im Umkleideraum vor ihm mit nackten Oberkörper gestellt und erklärt: „Ich bin Palästinenser. Der Davidstern provoziert mich.“ Der Bedroht konnte die Umkleidekabiene verlassen und Mitarbeiter informieren, die den aggresiven Kunden allerdings nicht mehr auffinden konnten.l

 

 

Foto zur Illustration: Auckland Museum [CC BY 4.0  (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0)], via Wikimedia Commons


Mittwoch, 18 Juli 2018