USA: Demokraten bleiben hinter ihren Erwartungen

USA: Demokraten bleiben hinter ihren Erwartungen


Update 9 Uhr: Senat: Republikaner 51 Sitze, Demokraten 44 Sitze, 5 Sitze noch offen. Repräsentantenhaus: Demokraten 218 Sitze, Republikaner 192 Sitze, 25 Sitze noch offen.

USA: Demokraten bleiben hinter ihren Erwartungen

Update 8 : 00 Uhr: Senat: Republikaner 51 Mandate, Demokraten 43 Mandate. 6 Mandate noch offen. Repräsentantenhaus: Demokraten 208 Mandate, Republikaner 190 Sitze. 37 Sitze noch offen.

 Bislang waren die Zwischenwahlen  in den USA ein `schwarzer Tag´ für die Regierungspartei. Diesmal ist es anders: Die Republikaner verteidigen ihre Mehrheit im Senat, die oppositionellen Demokraten legen nur leicht im Repräsentantenhaus zu und bleiben hinter ihren Erwartungen.

 

Nach jetzigem Stand haben die Republikaner ihre Mehrheit im Senat verteidigt. Von 100 Mandaten entfallen 51 auf die Republikaner, 43 auf die Demokraten. 6 Ergebnisse stehen noch aus.

Im Repräsentantenhaus können die Demokraten voraussichtlich eine Mehrheit erringen. Nach derzeitigen Stand erhalten die Demokraten 200 Sitze, die Republikaner 182 Sitze - 53 Sitze sind noch offen.

Erfolge können die Republikaner nicht nur bei der Senatswahlen verbuchen: Florida meldet des Erfolg des republikanischen Gouverneurskandidaten.


Mittwoch, 07 November 2018







  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 16+ 5=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!