Baukindergeld Bayern legt noch obendrauf!

Baukindergeld Bayern legt noch obendrauf!


In ihrem heutigen Newsletter verweist die bayerische Ministerin auf eine familienfördernde Maßnahme des Freistaats.

Liebe Leserinnen und Leser,

ab heute (Dienstag, 18. September) startet das Baukindergeld des Bundes, Förderanträge können bei der Kreditanstalt für für Wiederaufbau (KfW) gestellt werden. Zu den 1200 Euro gibt es vom Freistaat Bayern noch mal 300 Euro obendrauf, sobald die KfW das Fördergeld bewilligt und ausgezahlt hat. Das Prozedere für Bayerns "Baukindergeld Plus" ist einfach und hier, auf unserer neuen Website, nachzulesen. Hier sind auch alle Infos zu den Einkommensgrenzen zu finden.

Eigenheimzulage und Baukindergeld sind zwei wichtige Säulen in unserer Wohnungspolitik. Das Schaffen von Wohneigentum ist die beste Altervorsorge - und entlastet den Mietwohnungsmarkt. Beispielrechnung: Eine Familie mit zwei Kindern bekommt beim Neubau oder Kauf einer Immobilie 10.000 Euro Eigenheimzulage Plus 24.000 Euro Bundesbaukindergeld plus 6000 Euro bayerisches Baukindergeld plus. Das sind zusammen 40.000 Euro Förderung!

Der Freistaat stellt heuer die Summe von 886 Millionen Euro zur Verfügung, um Wohnraum zu fördern. Das ist ein Rekord. Die neugegründete BayernHeim wird bis zum Jahr 2025 rund 10.000 Mietwohnungen für Menschen bauen, die es auf dem Wohnungsmarkt schwer haben, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Und das ist erst der Anfang.

 

 

Bis zum nächsten Newsletter herzliche Grüße
Ihre
Ilse Aigner
Stellvertretende Ministerpräsidentin
Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr


Dienstag, 18 September 2018