Syrischer Patriarch: „Islamistische ‚Flüchtlinge‘ kommen, um euch zu vernichten“

Syrischer Patriarch: „Islamistische ‚Flüchtlinge‘ kommen, um euch zu vernichten“


„Viele von denen, die nach Europa emigriert sind, waren Terroristen. Sie wollen zerstören: nicht nur Syrien, sondern auch Europa.“

Syrischer Patriarch: „Islamistische ‚Flüchtlinge‘ kommen, um euch zu vernichten“

Das erklärte Gregor III., katholischer Patriarch der syrisch-griechischen melkitischen Kirche, vor dem Ende des Krieges in Syrien.

Es wusste, worum es ging, da sein Cousin von den sogenannten „gemäßigten Rebellen“ gehängt wurde; diese Rebellen wurden zur Zeit Obamas von den USA und der EU finanziert.

Als der Patriarch über Syrien und Assad sprach, machte er keinen Hehl daraus:

„Wir sind keine Demokratie, aber auch nicht die schlimmste aller Tyranneien. Aber abgesehen von Israel und dem Libanon ist Syrien das einzige arabische Regime, das die Religionsfreiheit respektiert.“

Viele Terroristen unter Flüchtlingen

Über die Leute, die im Westen als „Flüchtlinge“ bezeichnet werden, erklärte der Patriarch:

„Wegen des Krieges. in dem bei uns die Rebellen des ‚Islamischen Staats‘ aufgetaucht sind, haben viele Menschen das Land verlassen. Aber unter denen, die nach Europa emigriert, waren viele Terroristen. Sie wollen zerstören: nicht nur Syrien, sondern auch Europa.“

Gregor III. hofft, dass die Christen im Nahen Osten nicht dazu bestimmt sind, zu verschwinden oder in einem Ghetto eingesperrt zu werden: „Unsere Kirchen sind so voll, dass sie platzen. Es ist ein Wunder. Ich bin stolz auf die Kirche von Syrien, im Gegensatz zu dem, was im Irak passiert ist, wo viele Priester geflohen sind, während hier der gesamte Klerus geblieben ist.“

Seltsam. ‚Vor dem Krieg geflohen‘ sind demnach eher Islamisten und nicht die Christen?

Sie wollen den Krieg zu uns bringen

Der katholische Bischof sagte also, dass die syrischen „Flüchtlinge“ gar nicht vor dem Krieg geflohen sind, sondern sich in der Absicht nach Europa absetzten, um den Krieg zu uns bringen! Und jetzt, wo der Krieg in Syrien vorbei ist, holen wir noch weitere „Flüchtlinge“ im Libanon ab, anstatt sie nach Hause nach Syrien zu schicken…


Autor: Philosophia Perennis
Bild Quelle: (c) Rei Momo, Public domain, via Wikimedia Commons


Sunday, 25 April 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 38% erhalten.

38%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Habeck heult: „Nichts wollte ich mehr, als dieser Republik als Kanzler zu dienen.“ Aber ich bin keine Frau!

Habeck heult: „Nichts wollte ich mehr, als dieser Republik als Kanzler zu dienen.“ Aber ich bin keine Frau!

Wenige Stunden nach der Entscheidung, dass Annalena Baerbock für die Gremien ins Kanzleramt ziehen soll, gab Robert Habeck der „Zeit“ ein Interview, dass Bände spricht und zeigt: Nicht nur bei der CDU geht es mehr um die Person als um die Qualifikation. Auch bei den Grünen. Dort hatte sich Habeck unterzuordnen, weil er das falsche Geschlecht hat.
[weiterlesen...]