Und jetzt alle: nichtmehrmitmachen! [Video]

Und jetzt alle: nichtmehrmitmachen! [Video]


Es kommt etwas ins Rutschen in Deutschland

Und jetzt alle: nichtmehrmitmachen! [Video]

Nicht nur bekannte Schauspieler, sondern auch ganz normale Bürger formulieren öffentlich und ohne Scheu ihren Protest gegen das Abräumen ihrer Grundrechte. Und sie tun dies auf sympathische, kreative und bunte Art und Weise. Hier im Video (oben im Bild anklicken) als Beispiel Menschen aus der Gegend von Köln, die genauso gut bei ihnen nebenan leben könnten. Alle sagen: „Ich mach da nicht mehr mit.“ Das schreit förmlich nach Nachahmung auch in ihrer Nachbarschaft, im Freundeskreis, am Arbeitspolatz. Je mehr „nichtmehrmitmachen“ desto schneller ist der Spuk vorüber.

Wie herzerfrischend und voller Humor die Proteste sind, zeigen auch die Achgut.com Fotoreportagen von großen Demonstrationen etwa hier und hier. Oder auch in Frankreich der grandiose „Danser Encore“ Flashmob. Es ist die reine Freude, zu beobachten, welche Kräfte und Talente unsere Gesellschaft in einer schwierigen Situation plötzlich mobilisiert.

Von Bernd Gast.

Ich mach da nicht mehr mit!

Ja, wenn es nicht verboten wär,              
dann ließ ich es jetzt krachen!     
Mit Freunden, tanzend kreuz und quer,  
würd ich albern sein und lachen.   

Ja, wenn es nicht verboten wär,             
würd ich jetzt gemeinsam singen.  
Mit Band und mit nem großen Chor,  
die Luft zum klingen bringen.  

Tja –                       
all das und mehr ist jetzt verboten.    
Angeblich, weil’s gefährlich ist.   
Doch, wer beginnt das auszuloten,  
merkt, ganz plausibel ist das nicht.  

Drum –                    
diese Fragen müssen sein –         
Wer wagt mit uns den ersten Schritt? 
Wer steht mit auf und stimmt mit ein: 
Ich mach da nicht mehr mit!                 
Ich mach da nicht mehr mit!  

 

Bernd Gast ist Gittarist und Komponist aus Köln, seine Webseite finden Sie hier. Und auch auf Achgut.com hat er schon mal gedichtet. - Erstveröffentlicht bei der Achse des Guten


Autor: AchGut
Bild Quelle: Screenshot


Monday, 26 April 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 38% erhalten.

38%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de