Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 8.05.2018

Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 8.05.2018


Ereignisse des gestrigen Tages in Israel im Überblick

Dienstag, 08.05.2018:
- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 22 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber.
- Bei Durchsuchungen bei Schechem/Nablus wurde in einem Dorf ein Sturmgewehr beschlagnahmt.
- Es gibt Berichte über Explosionen außerhalb von Damaskus. Das syrische Fernsehen sagt, Israel habe mit Flugzeugen angegriffen.

Humanitäres:
- Gestern lieferten 382 LKW 11.518t Waren über Kerem Shalom in den Gazastreifen.
- Die Behörden stellten 2.897 Einreisegenehmigungen für PA-Araber aus Judäa und Samaria aus.
- 82.311 Personen passierten die Übergänge aus Judäa und Samaria nach Israel.
- 9 Krankenwagen brachten Patienten aus Judäa und Samaria nach Israel.
- 8.966 Personen passierten den Allenby-Übergang von/nach Jordanien.

Kerem Schalom letzten Woche:

2.517 LKW lieferten 63.878t Waren in den Gazastreifen:
118t medizinische Güter
240t Landwirtschaftsprodukte
9.476t Lebensmittel
41.229t Baumaterial
12.815t andere

Aufgrund von iranischen „irregulären Aktivitäten“ in Syrien haben die israelischen Behörden angewiesen die Bunker auf dem Golan zu öffnen und zur Nutzung vorzubereiten.
Die IDF beruft einige Reservisten ein.
Das Bildungsministerium hat alle Ausflüge auf den Golan abgesagt.

Die Hamas bestreitet, dass sie Israel eine langfristige Waffenruhe angeboten habe.

Mahmud Abbas behauptete nach einem Gespräch mit dem Präsidenten von Venezuela, er sei bereit zu ernsthaften Verhandlungen mit Israel.

Die PA-Führer rufen die Bevölkerung von „Ost“-Jerusalem zu Massenprotesten gegen die Verlegung der US-Botschaft auf.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Mittwoch, 09 Mai 2018