Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 11.02.2018

Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 11.02.2018


Ereignisse des gestrigen Tages in Israel im Überblick

Mittwoch, 11.04.2018:
- Mehr als 5.000 Juden aus ganz Israel beteten gestern am Grab von Josua ben Nun. Zum ersten Mal durften Juden am frühen Abend (statt in der Nacht) dort beten. Sie wurden von Soldaten beschützt.
- An der Grenze zum Gazastreifen wurde ein Sprengsatz gezündet, der Soldaten treffen sollte. Der Sprengsatz dürfte während der Unruhen am Grenzzaun gelegt worden sein.
- Die IDF beschoss in Reaktion auf den Sprengsatz Hamas-Ziele im Gazastreifen.
- Bei Ni’ilin durchbrach ein Araber mit seinem Auto einen Checkpoint; nach ihm wird jetzt gefahndet.
- Ein Araber näherte sich im Gazastreifen dem Grenzzaun und wurde beschossen.

Die PA benutzt erneut Bilder aus dem Holocaust (und von anderen Konflikten), um israelische Massaker im Unabhängigkeitskrieg zu „belegen“: Bilder von Holocaustopfern (von Amerikanern befreit) wurden so manipuliert, dass die US-Soldaten und die KZ-Kleidung nicht mehr zu sehen sind.
Dazu wird behauptet, dass jüdische Kämpfer 1948 Araber in Öfen verbrannten.
Und Opfer der Massaker von Sabra und Shatila 1982 wurden ebenfalls per Foto als Opfer der Juden von 1948 präsentiert.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Donnerstag, 12 April 2018