Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 11.03.2018

Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 11.03.2018


Ereignisse des gestrigen Tages in Israel im Überblick

Sonntag, 11.03.2018:
- Kurz vor Mitternacht wurden an der Bintunya-Kreuzung bei Ramallah Schüsse auf einen IDF-Posten abgegeben (der zweite Anschlag innerhalb kürzester Zeit nach den Schüssen bei Psagot). Vor Ort fanden Soldaten Patronenhülsen.
- An der Straße 90 nahmen Soldaten 3 mit Molotowcocktails bewaffnete Araber fest.
- Soldaten und Polizei nahmen am Gush Etzion 21 PA-Araber fest, die illegal die Waffenstillstandslinie von 1949 überquerten.
- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 4 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber.
- Am Morgen überwanden 2 Araber unabhängig voneinander den Gaza-Zaun; einer war mit einem Messer bewaffnet. Soldaten nahmen sie fest.
- Am Militärgericht in Samaria wurden wieder zwei PA-Araber mit einer Rohrbombe festgenommen; das war der sechste solche Versuch innerhalb weniger Monate.
- Bei Beer Sheva wurden zwei 21-jährige Beduinen unter dem Verdacht festgenommen Steine auf Autos geworfen zu haben.

Mahmud Abbas hat die offiziellen Vertreter der PA angewiesen eine Konferenz zur humanitären Lage im Gazastreifen in Washington DC zu boykottieren.

Die PA-„Nachrichten“-Agentur WAFA behauptete zum Jahrestag des Küstenstaßenmassakers, die Opfer seien ausschließlich Soldaten gewesen. Die 38 Todesopfer waren fast ausschließlich Zivilisten, 13 von ihnen Kinder.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Montag, 12 März 2018