Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 3.01.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 3.01.2017


Ereignisse des gestrigen Tages in Israel im Überblick

Mittwoch, 03.01.2018:
- Gegen Mittag wurde eine Rakete aus dem Gazastreifen nach Israel geschossen. Sie schlug ohne Folgen in offenem Gelände im Kreis Eschkol ein.
- Bei Ramallah wurde ein 17-jähriger PA-Randalierer angeschossen. Er hatte nach Angaben der Soldaten eine Pistole und erlag seinen Verletzungen.
- Am Nachmittag gab es eine weitere Rakete aus dem Gazastreifen. Zum zweiten Mal schlug das Warnsystem nicht an.
- Am späteren Nachmittag wurde eine dritte Rakete nach Israel geschossen.
- Am Abend schossen Terroristen die vierte Rakete des Tages aus dem Gazastreifen nach Israel.
- Die IDF sagt, dass der Islamische Jihad für den Beschuss verantwortlich ist.

Humanitäres:
- Lieferungen in den Gazastreifen letzte Woche: 2.215 LKW mit 68.479t Fracht, davon: 73t medizinische Güter, 289t Landwirtschaftsprodukte, 9.986t Lebensmittel, 42.632t Baumaterial.
- 1.417 Personen nutzten den Übergang Eretz um den Gazastreifen zu verlassen oder einzureisen: 535 Patienten und Begleitpersonen, 410 Geschäftsleute, 472 weitere.
- Am 2. Januar passierten 342 LKW mit 10.025t Waren Kerem Schalom in den Gazastreifen.

Zahlen: Mit den 4 von heute wurden in den letzten vier Wochen wurden mehr als 20 Flugkörper (Mörser und Raketen) aus dem Gazastreifen nach Israel geschossen.

Eine Untersuchung der IDF ergab, dass wahrscheinlich der Islamische Jihad die Projektive am Freitag nach Israel schoss. Diese stammten aus iranischer Herstellung.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Donnerstag, 04 Januar 2018