[Jüdisches Kalenderblatt] Donnerstag, 24. Tewet 5778 - 11. Jan. 2018

[Jüdisches Kalenderblatt] Donnerstag, 24. Tewet 5778 - 11. Jan. 2018


Das jüdische Kalenderblatt mit Gedanken zum Tag, Hinweisen zur haLacha, zu Tradition und Leben im Judentum.

Tages- Halacha

 

Hilchot Schabat – Mukza am Jom Tow

  Kapitel 23. – Reinigung im Haus und im Garten

 

- Eine Wohnung deren Boden mit Steinplatten, Holz, PVC etc. belegt ist, darf mit einem weichen Besen gesäubert werden, nicht jedoch mit einem harten Besen – zum Beispiel aus Stroh. (Ein solcher Besen ist am Schabat Mukza.) Es ist aber richtig, nur dann zu säubern, wenn man auch schon am Erev Schabat gesäubert hat. Schmirat Schabat Kehilchato 23.1 - Diese Halachot dienen als Hinweise. Für halachische Fragen, sollte ein Rabbinat angefragt werden.

 

Tages- Wort

 

Als Ahron seinen Stecken vor Pharao warf und er in eine Schlange verwandelt wurde, da machten alle Zauberer Pharaos dasselbe. Daraufhin steht: ' ' ויבלע מטה אהרון את מטותם – ‚Und der Stecken Ahrons verschlang ihre Stecken.‘ Chasal erklären, dass die Schlange von Ahron zuerst wieder in einen Stecken verwandelt wurde und erst danach die Stecken der Zauberer verschlang. Weshalb war dieses Wunder nötig? Der  חתם סופרerklärt, dass Pharao sich bekanntlich als Götzen  תנין הגדול – ‚die grosse Schlange‘ beschrieb. Haschem wollte ihm zeigen, dass er momentan zwar die Bne Jisrael untertänigen darf, jedoch nicht als ‚grosse Schlange‘ sondern bloss als Stecken in der Hand G“ttes. Er selbst hat keine eigene Kraft!

 

Tages- Gedanken

 

Der  דברי ישראל schreibt: „Die Gelassenheit und Seelenruhe eines Menschen sind der Beweis dafür, wie stark seine Emuna ist!“


Donnerstag, 11 Januar 2018