Köln-Kalk: Wo Antisemitismus zum Alltag gehört

Köln-Kalk: Wo Antisemitismus zum Alltag gehört


Reportage des Deutschlandfunks über islamische Jugendliche im Kölner Stadtteil Kalk.

`

"Die sind Bastarde einfach." – Unter muslimischen Jugendlichen in Köln-Kalk sind antisemitische Vorurteile weit verbreitet. Der unverhohlene Hass auf Juden scheint hier zur Normalität zu gehören.

 

"Weißt Du, was das heißt auf deutsch, Bruder? Nein ich kann nicht Deutsch, Bruder."´

 


Samstag, 06 Januar 2018





In Berlin hat man wenigstens sogenannte " Schutzräume" für Juden - was immer das auch bedeuten soll. Allerdings ist es von Schutzräumen bis zum Schutzhaftlager nicht mehr weit , denn bevor diese geniale Regierung die barbarischen Horden aus dem Land wirft werden lieber die Verfolgten eingesperrt. Dazu ( http://www.freiewelt.net/nachricht/schutzraum-fuer-juden-an-berliner-schule-10073184/ ). Vor dieser unsäglichen Regierung und ihren Handlangern kann man nur noch kräftig ausspucken !

Gut zu wissen, dass man immer in der Sprache und Komplexität denkt, zu der man befähigt ist zu sprechen. Siehe - "Nein, Israel, Bruder! Ne ja ich weiß, immer tot gemacht, Mensch!" :-) Cool!

Und für alle Juden und Ausländer gibs keine Schutz mehr, und alle Junden und Ausländischen Menschen leben hier ohne Schutz hier in Naziland... Die AfD Teroristen und Nazi Verbrecher haben zusammen ganze Bevölkerung krank und feind gemacht, und eine Hasst die andere die Bevölkerung in spaltung gebracht die AfD Terroristen.... Ich bin mehr Opfer und mehr faches massiv und Verbalisch Beleidigt und Angegriffen worden durch die Mutmaßlichen Deutschen Nazi und Brutalen AfD Terroristen..... Und zwar und wie immer die Deutsche Polizei stehen hinten eignen Landes Raub Tier ..... Mahmmad-Amin