Israeltag in Magdeburg

Israeltag in Magdeburg


Am vergangenen Donnerstag fand an der Hochschule Magdeburg-Stendal der Schülerprojekttag `Israel - anders kennen lernen` statt.

Israeltag in Magdeburg

Gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt und der Landeszentrale für Politische Bildung organisierte die Botschaft den Israeltag, der 300 Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gab, die Vielfalt Israels kennenzulernen. In verschiedenen Workshops zu Themen wie „Israel – Die einzige Demokratie im Nahen Osten“, „Vielfalt der Religionen“ und der Nahkampftechnik Krav Maga, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in die israelische Gesellschaft und Kultur erlangen, die ihnen vorher meist unbekannt waren.
 

 

Im Rahmen des Projekttages fand auch ein weiteres denkwürdiges Ereignis statt: die Unterzeichnung der „Gemeinsamen Absichtserklärung zwischen Yad Vashem - Internationale Holocaust-Gedenkstätte und dem Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt“ durch Richelle Budd Caplan für Yad Vashem und Minister Marco Tullner für das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt. Hiermit soll die Basis für zukünftige Bildungskooperationen zwischen Yad Vashem und Sachsen-Anhalt gelegt werden.

Am Nachmittag nahm sich der Schirmherr des Projekttages, Ministerpräsident Reiner Haseloff, gemeinsam mit dem Gesandten-Botschaftsrat Rogel Rachman, ausgiebig Zeit, die offen geblieben Fragen der Schülerinnen und Schüler in einer sogenannten Fishbowl-Diskussion zu beantworten. Zu guter Letzt entstand zur Verabschiedung das wohl größte Selfie Sachsen-Anhalts – was für ein vielseitiger Projekttag!
 

 

Botschaft des Staates Israel


Mittwoch, 13 September 2017






  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 6+ 9=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!