Gute Arbeitsmarktdaten zeigen Erfolg des Mindestlohns

Gute Arbeitsmarktdaten zeigen Erfolg des Mindestlohns


Zu den Arbeitsmarktzahlen für den Monat April sagte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell am Freitag in Berlin:

„Die Zahl der Erwerbstätigen steigt ungebrochen weiter. Im Vergleich zum April 2017 ist die Arbeitslosenquote um 0,5 Prozentpunkte gefallen. Das ist Ausdruck der guten Konjunktur und höchst erfreulich. Die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt zeigt: Die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns war ein voller Erfolg. Anders als von Arbeitgeberseite prophezeit, gab es keine Arbeitsplatzverluste. Im Gegenteil: Geringfügige Arbeit wurde umgewandelt in sozialversicherungspflichtige Tätigkeiten, die Beschäftigung wächst und der deutschen Wirtschaft geht es sehr gut – auch 2017 konnten wieder sprudelnde Gewinne und Exportrekorde verzeichnet werden. Jetzt gilt es, alle Beschäftigten gerecht am Aufschwung zu beteiligen.

Umso erschreckender ist es, dass gerade in diesen Zeiten des Aufschwungs immer noch 2 Millionen Beschäftigte mit Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn darum betrogen werden. Es gibt immer noch viel zu viele kriminelle Arbeitgeber, die das Mindestlohngesetz umgehen. Um ihnen das Handwerk zu legen braucht es vor allem strengere Kontrollen und nicht zuletzt mehr Personal bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit.“


Freitag, 27 April 2018





Müssen diese Zahlengaukelei, die regelmäßig in den ÖR kommt, auch noch bei haolam erscheinen?

an 1Steve __ Sehe es weniger als ,,erscheinen" sondern als,sage mal, informatives ,,vorführen".