StartUp der Woche: Coole Eiswürfel

StartUp der Woche:

Coole Eiswürfel


Eiswürfel, die nicht nur eiskalt sind, sondern auch noch cool aussehen? Das hat sich das Jerusalemer Startup Icebow zur Aufgabe gemacht.

Eine eigens kreierte Technologie soll es unter Einsatz kommerzieller Eismaschinen erlauben, Logos, Werbebotschaften oder andere Designs in der Mitte der Eiswürfel zu platzieren – und dies nur mit Wasser und ohne jeden Zusatzstoff.

Auch für Feiern wie etwa Hochzeiten könnten die neuen Eiswürfel ein Hingucker sein. Zu denken wäre etwa an das Konterfei des Brautpaares in einem Whisky on the rocks.

Zurzeit ist die Firma, deren Methode nicht nur schöne Designs verspricht, sondern Eiswürfel unter Einsatz von 25-30% weniger Energie produziert, als üblich, mit den Herstellern kommerzieller Eiswürfel-Maschinen.

 

„Letztendlich geht es uns darum, kalte Getränke in ein Erlebnis zu verwandeln und gleichzeitig die Erde zu retten“, so Sagi Katz, der Verkaufsleiter von Icebow. „Wann haben Sie das letzte Mal über Eiswürfel nachgedacht?“
 

 

 

Times of Israel - Foto: So könnte Ihr Eiswürfel aussehen. Es handelt sich um ein Foto, das nicht nachträglich bearbeitet wurde. (Foto: Icebow)


Sonntag, 25 Juni 2017