Jahr - Monat:



flag
  • Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit:
    [weiterlesen >>]


  • Der unter anderem für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 17. Mai 2018 entschieden, dass die Verwendung des Begriffs "bekömmlich" in einer Bierwerbung unzulässig ist.
    [weiterlesen >>]


  • Reaktion des Westens auf Giftgaseinsatz in Syrien:

    Der wissenschaftliche Dienst des Bundestags in Berlin stuft den von Deutschland unterstützten Militärschlag der USA, Großbritanniens und Frankreichs gegen Syrien als völkerrechtswidrig ein. `Der Einsatz militärischer Gewalt gegen einen Staat, um die Verletzung einer internationalen Konvention durch diesen Staat zu ahnden, stellt einen Verstoß gegen das völkerrechtliche Gewaltverbot dar´, heißt es in dem Gutachten, das von der Linksfraktion in Auftrag gegeben wird.
    [weiterlesen >>]


  • Die Pataphysik verhält sich zur Metaphysik wie die Metaphysik zur Physik. Die Pataphysik ist die Lehre der unnützen Dinge, also beinahe aller Dinge des Lebens, inklusive aller Religionen, die zu Deutschland gehören.
    [weiterlesen >>]


  • Vor sieben Jahren reißt ein Tsunami an der japanischen Küste 20.000 Menschen in den nasskalten Tod. Binnen Stunden und Tagen erhält auf der anderen Seite des Globus die Sekte „Die Religion der erneuerbaren Energien“ einen derart regen Zulauf, dass sie heute in Deutschland Staatsreligion ist. Selbsternannte Priester verfassen Glaubenssätze, Ketzer werden verdammt und wegen Klimaleugnung exkommuniziert, was manche in den einsamen Tod treibt, da es den politisch korrekten Anhängern der erneuerbaren Energie-Religion verboten ist, mit einem Klimaleugner zu kommunizieren. Vor allem im Fernsehen und unter der Journaille finden sich religiöse Eiferer, die eine treue Anhängerschaft generieren, welche ihnen ein gutes Auskommen garantieren. Auch ausgebildete Physiker springen auf den davoneilenden Zug. Politiker geben unwissenschaftliche Lippenbekenntnisse ab, um ihre Parlamentssitze nicht zu verlieren.
    [weiterlesen >>]


  • Amos Oz ist der bekannteste Schriftsteller Israels. Er ist belesen, entstammt einer religiösen Familie, die sich mit Theologie befasst, ist selber kein Rabbiner, noch Theologe. Deshalb kann er sich mit Jesus befassen, ohne vom jüdischen Mainstream angeeckt zu werden. Das offizielle Judentum befasst sich kaum mit Jesus und noch weniger mit Judas.
    [weiterlesen >>]


  • von Dirk Maxeiner
    [weiterlesen >>]


  • Gedanken zum `Unwort des Jahres´:

    Das „Unwort des Jahres“ 2017 lautet „alternative Fakten“. Die Unwort-Aktion wird von einer unabhängigen Initiative von Sprachwissenschaftlern und Journalisten gemanagt. Die Bezeichnung „alternative Fakten“ – so die Initiative – ist der verschleiernde und irreführende Ausdruck für den Versuch, Falschbehauptungen als legitimes Mittel der öffentlichen Auseinandersetzung salonfähig zu machen.
    [weiterlesen >>]


  • Nahostkonflikt? Moslems? Juden? Für uns Europäer sind das Begriffe, die für uns gleich mit Emotionen besetzt sind, ganz gleich welcher Art diese Emotionen auch sein mögen.
    [weiterlesen >>]


  • Zum bevorstehenden Jahreswechsel 2017/18.
    [weiterlesen >>]