Grand Prix de Prüderie: Das Ende der Boxenluder

Grand Prix de Prüderie: Das Ende der Boxenluder


Von Thilo Schneider

Die Formel 1 wird die sogenannten „Grid-Girls“ oder, wie wir alten weißen Männer sie nennen, „Boxenluder“ abschaffen: „Obwohl die Praxis, ‚Grid-Girls‘ zu beschäftigen, seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Grands Prix ist, glauben wir, dass diese Sitte nicht mit unseren Markenwerten in Einklang und klar im Widerspruch zu modernen gesellschaftlichen Normen steht“. Ich glaube, Euch brennt allen der Rennfahrerhelm. Macht es gut, Grid-Girls. Ich habe Euch gerne gesehen. Und gemocht. Ihr seid mehr als Deko gewesen. Ihr wart Traumfrauen.

 


Freitag, 02 Februar 2018





Na dann mal ran, würde als erste Tat sagen: Cheerleader abschaffen, so kann und darf keine Frau rumlaufen. Ach ja (Kopfkratzen), bei Grids oder Cheers wird die Kleidung vorgeschrieben? Und was bitte ist mit den Röcken und Ausschnitten im normalen Straßenverkehr? Vollpfosten aller Länder vereinigt euch, euch ist nicht mehr zu helfen, doch, da war doch was, Pietisten nennt man diese züchtig gekleideten Menschen, na dann!