Die täglichen Vorkommnisse - Montag, 16.04.2018

Die täglichen Vorkommnisse - Montag, 16.04.2018


Ereignisse des gestrigen Tages in Israel im Überblick

Montag, 16.04.2018:
- An einem Checkpoint in der Region Binjamin (Samaria) fanden Soldaten eine Schusswaffe und Munition in einem Auto. Die beiden Insassen aus Ramle-Lod wurden festgenomme.
- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 30 terrorverdächtige Araber.
- In Jerusalems French Hill wurden 3 Araber wegen Verbrennens einer israelischen Flagge festgenommen.

Ein PA-arabischer Jugendlicher aus Beit-El wurde vor einigen Tagen erwischt, wie er Molotowcocktail und Steine auf Soldaten werfen wollte.

Ein israelischer Araber wurde festgenommen, weil er plante auf die neue US-Botschaft in Jerusalem einen Bombenanschlag zu verüben.

An der Eyal-Kreuzung wurden am Sonntag 2 Araber entdeckt, die ein Problem hatten: Sie wurden von Bienen angegriffen – deren Stöcke sie vorher gestohlen hatten. (Schon dumm, wenn man Bienenstöcke stiehlt ohne zu wissen, dass man Schutzkleidung haben sollte.)

Ein Einwohner von Petach Tikva wurde angeklagt, weil er äußerte er träume davon arabische Babys zu köpfen.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Dienstag, 17 April 2018