Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 9.01.2018

Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 9.01.2018


Ereignisse des gestrigen Tages in Israel im Überblick

Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 9.01.2018

Dienstag, 09.01.2018:
- Syriens Militär sagt, Israel habe während der Nacht in 3 Angriffen Raketen auf (mindestens) einen Militärposten bei Damaskus geschossen. Die syrische Luftwaffe will ein israelisches Flugzeug abgeschossen haben. Syrische Quellen geben an, es seien Raketen aus dem libanesischen Luftraum und Boden-Boden-Raketen vom Golan aus geschossen worden.
- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 17 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber.
- Bei Durchsuchungen in Hebron wurde ein Fahrzeug beschlagnahmt, das mit Terrorgeldern gekauft worden war. In Doha wurden drei illegale Waffen und Munition gefunden und beschlagnahmt.
- Südlich von Jerusalem vereitelten Soldaten südlich von Jerusalem den Straßenhinterhalt einer Gruppe Araber.
- Arbeitsunfall: Ein Hamas-Grande, Fawzy Barhoum (der als Nachfolger von Ismail Haniyeh gehandelt wird) hat sich mit seiner Pistole versehentlich selbst in den Kopf geschossen.
- Am Nachmittag gab es einen versuchten Messeranschlag bei Schiloh. Eine Araberin hatte ein Messer und eine Flasche mit Benzin dabei, als sie gestellt wurde.
- Bei Pisgat Ze’ev wurde ein Bus mit Steinen beworfen; der Fahrer wurde verletzt.
- Polizisten retteten mit Warnschüssen zwei tschechische Touristen, die auf dem Weg zum Toten Meer versehentlich in das (arabische) Dorf Takua im Gush Etzion fuhren; die Einwohner bewarfen sie mit Steinen, das Auto wurde leicht beschädigt.
- Bei Havat Gilad in Samaria wurde ein 35-jähriger Israeli und fünffacher Vater aus einem vorbeifahrenden Auto beschossen; er erlag später seinen Verletzungen.

Humanitäres:
- Letzte Woche am Übergang Kerem Shalom: 1.851 LKW lieferten 54.528t Güter in den Gazastreifen – 101t medizinische Versorgungsgüter, 519t landwirtschaftliche Produkte, 10.691t Lebensmittel, 30.342t Baumaterial.

https://pbs.twimg.com/media/DTCpaSVUMAA2YsB.jpg

- Am gestrigen Montag: Aus Judäa/Samaria kamen 76.840 Einwohner nach Israel; 6 Krankenwagen querten die Übergänge (Richtung Israel); die israelischen Behörden gaben 2.113 Einreisegenehmigungen für PA-Araber aus.
- Aus dem Gazastreifen kamen 582 Personen nach Israel.

Die PA zahlte im Jahr 2017 rund $360 Millionen an Terroristen und ihre Familien aus.

Der Jerusalemer Polizeichef verbot eine Veranstaltung der Terrororganisation DFLP, die heute in Jerusalem stattfinden sollte. Drei der Organisatoren wurden festgenommen.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Mittwoch, 10 Januar 2018