Die täglichen Vorkomnisse - Dienstag, 14.11.2017

Die täglichen Vorkomnisse - Dienstag, 14.11.2017


Ereignisse des gestriegen Tages in Israel im Überblick.

Die täglichen Vorkomnisse - Dienstag, 14.11.2017

Dienstag, 14.11.2017:
- Am späten Montagabend wurden in den südlichen Hebronbergen 7 PA-Araber festgenommen, die im Verdacht stehen illegal die Waffenstillstandslinie überschritten zu haben, um Diebstähle zu begehen, Sicherheitsanlagen zu beschädigen und Illegale zu transportieren.
- Sicherheitskräfte beschlagnahmten Gelder, die für den Bau von Häusern von Terroristen vorgesehen waren.
- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 18 PA-Araber und Verdacht der Beteiligung an Terroraktivitäten.
- 10 PA-Araber aus der Umgebung von Hebron wurden unter dem Verdacht des Viehdiebstahls und Diebstahl von geländegängigen Fahrzeugen festgenommen.
- Sicherheitskräfte beschlagnahmten an der Grenze zum Gazastreifen verdächtige Pakete mit Dual-Use-Waren.
- Die IDF schloss 3 touristische Stellen am Gazastreifen aus Sorge vor Angriffen des Islamischen Jihad.
- An der Zif-Kreuzung südlich von Hebron gab es einen Anschlag mit Schusswaffengebrauch.

Die an der Grenze beschlagnahmten Päckchen für den Gazastreifen sind offenbar online bestellte militärisch nutzbare Materialien aus chinesischer Produktion (Drohnen, Laser-Zielfernrohre usw.). Die Terrorgruppen haben offenbar ein Fable für billige Produkte aus der Volksrepublik.

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Mittwoch, 15 November 2017