Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 13.06.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 13.06.2017


Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.

Dienstag, 13.06.2017:
- Noch am Montagabend wurde am Patriarchengrab in Hebron an einem Checkpoint eine Araberin festgenommen, die versteckt ein Messer mit sich führte. Sie gab zu, dass sie damit jemanden stechen wollte, um eine „Märtyrerin“ zu werden.
- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 5 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber.
- Ein PA-Teenager wurde festgenommen, nachdem er in Jerusalem Menschen mit einem Messer bedrohte. Er arbeitete illegal in einer Bäckerei, deren Inhaber deswegen auch festgenommen wurde.

Das PA-Fernsehen besuchte die Familie des 14-mal lebenslänglich einsitzenden Terroristen Nasser Awais. Der Terrorist wurde in den höchsten Tönen als Gründer der Al-Aqsa-Märtyrerbrigaden gelobt. Die „ruhmreichen Taten“ des Mannes: 14 ermordete und Dutzende verletzte Israelis. Das hat die PA inzwischen mit 558.200 Schekeln (gut €141.000) belohnt (und zahlt weiter).

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Mittwoch, 14 Juni 2017