Jahr - Monat:



flag

Wie Querschnittsgelähmte wieder aufrecht gehen können [Video]

Wie Querschnittsgelähmte wieder aufrecht gehen können [Video] Die 2001 gegründete israelische Firma ReWalk Robotics Inc entwickelt, produziert und vermarktet tragbare Exoskelette für Menschen mit RückenmarkverletzungenÂ…
[weiterlesen >>]



Kindern bessere Chancen für ein gesundes Aufwachsen ermöglichen:

Zehn Jahre Nationales Zentrum Frühe Hilfen

Zehn Jahre Nationales Zentrum Frühe Hilfen Gravierende Fälle von Kindesmisshandlung und -vernachlässigung, wachsende Kosten in der Kinder- und Jugendhilfe sowie eine auffällige Zunahme von psychischen Erkrankungen bei Kindern waren vor zehn Jahren Anlass, den Kinderschutz in Deutschland zu überdenken: vom reaktiven Handeln hin zur Prävention. Familiäre Belastungen sollten künftig frühzeitig erkannt, passgenaue Unterstützungsangebote bereitgestellt und die Zusammenarbeit von Gesundheitswesen und Kinder- und Jugendhilfe verbessert werden.
[weiterlesen >>]



Rechtzeitige HPV-Impfung schützt vor Gebärmutterhalskrebs:

Neue Anzeigen-Aktion der BZgA richtet sich an Eltern junger Mädchen und an junge Frauen

Neue Anzeigen-Aktion der BZgA richtet sich an Eltern junger Mädchen und an junge Frauen Infektionen mit den Humanen Papillomviren (HPV) gelten als Hauptauslöser für Gebärmutterhalskrebs. Sie zählen zu den sexuell übertragbaren Erkrankungen (STI) und sind in Deutschland weit verbreitet. Einen frühzeitigen Schutz stellt die HPV-Impfung dar. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) führt aktuell eine Anzeigenaktion in Zeitschriften und auf Online-Portalen durch, um gezielt auf die Möglichkeit zur HPV-Impfung und deren Schutz vor Gebärmutterhalskrebs hinzuweisen.
[weiterlesen >>]



Satt werden durch mehr Fisch

Satt werden durch mehr Fisch Neun Milliarden Menschen werden Voraussagen zufolge 2050 auf der Erde leben.
[weiterlesen >>]



Leben retten mit einfachem Test

Leben retten mit einfachem Test Forscher der Hebräischen Universität Jerusalem haben gemeinsam mit dem Medizinischen Zentrum Hadassah einen neuen Bluttest entwickelt, der Reste sterbender Zellen ausfindig macht, welche von verschiedenen Geweben im ganzen Körper abgesondert wurden.
[weiterlesen >>]



Weltdrogentag, 26. Juni 2017:

BZgA warnt vor dem Konsum sogenannter Legal Highs

BZgA warnt vor dem Konsum sogenannter Legal Highs An den Folgen des Konsums illegaler Drogen sind im Jahr 2016 nach Angaben des Bundeskriminalamtes zur Rauschgiftkriminalität insgesamt 1.333 Menschen gestorben. Dabei ist die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Konsum von als Legal Highs bezeichneten neuen psychoaktiven Stoffen (NPS) weiter gestiegen: Im Jahr 2015 wurden 39 Todesfälle in Folge des Konsums neuer psychoaktiver Stoffe registriert, 2016 waren es mit 98 Todesfällen mehr als doppelt so viele. Vor dem Hintergrund der unabsehbaren Risiken dieser Substanzen warnt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) anlässlich des Internationalen Tages gegen den Missbrauch von Drogen vor dem Konsum der Designerdrogen.
[weiterlesen >>]



Mit israelischer Tinte Organe drucken

Mit israelischer Tinte Organe drucken s klingt nach Science-Fiction: Organe sollen demnächst aus dem Drucker kommen. Eine israelische Firma hat jetzt das Patent für die dazu passende Druckertinte angemeldet.
[weiterlesen >>]



Gemeinsam aktiv für Gesundheitsförderung und Prävention:

BZgA, DTB und DTJ setzen ihre Zusammenarbeit fort

BZgA, DTB und DTJ setzen ihre Zusammenarbeit fort Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Deutsche Turner-Bund (DTB) und die Deutsche Turnerjugend (DTJ) setzen ihre langjährige Zusammenarbeit fort. Heute unterzeichneten die Partner im Rahmen des Deutschen Turnfestes in Berlin die neue Kooperationsvereinbarung. Im Zentrum der zukünftigen gemeinsamen Aktivitäten stehen die Themen Suchtprävention und gesundes Altern.
[weiterlesen >>]



Hilfe für HIV-Infizierte verstetigt

Hilfe für HIV-Infizierte verstetigt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: "Dauerhafte Hilfe für Menschen, die in den 80er Jahren durch Blutprodukte mit HIV angesteckt wurden"
[weiterlesen >>]



Weltnichtrauchertag 2017:

BZgA startet Online-Aktion \"4 Wochen rauchfrei\"

BZgA startet Online-Aktion \"4 Wochen rauchfrei\" Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) startet zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2017 auf www.rauchfrei-info.de eine vierwöchige Online-Aktion, um Raucherinnen und Raucher zum Nichtrauchen zu motivieren.
[weiterlesen >>]