Knobloch: Situation in Frankreich als Menetekel für Deutschland

Knobloch: Situation in Frankreich als Menetekel für Deutschland


In Paris wurde die 85-jährige Holocaustüberlebende Mireille Knoll in ihrer Wohnung erstochen und verbrannt. Die Polizei geht Medienberichten zufolge von einer antisemitischen Tat aus. Dazu Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern:

"Diese Tat ist so grausam, dass es mir den Atem raubt. Sollte sich das Motiv Antisemitismus erhärten, wäre das ein weiterer katastrophaler antisemitischer Exzess in Frankreich. Es zeigt sich in verheerender Weise, wie tief und weit verbreitet der antisemitische Hass in unserem Nachbarland wütet. Auch weil die judenfeindlichen Einstellungen zu lange konsequent verharmlost oder gar verleugnet wurden. Insbesondere in Teilen der muslimischen Bevölkerung. Morde und Terrorismus sind auch Folge einer leichtfertigen Politik der Beschwichtigungen und Beteuerungen, der Nachlässigkeit und der Toleranz gegenüber Intoleranz und Hass."

Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland weiter: "Die Entwicklung in Frankreich ist ein Menetekel für unser Land. Auch bei uns hat der aggressive Antisemitismus von rechts, links und seitens hier lebender Muslime radikale Ausmaße angenommen. Das belegen nicht nur die jüngsten Berichte aus Berliner Schulen, sondern alarmierende Erfahrungen in allen jüdischen Gemeinden in unserem Land. Die Politik in Deutschland muss diese Vorzeichen aus Frankreich nicht nur sehr ernst nehmen, sondern schnell und schlagkräftig alles daran setzen, diese bereits eingesetzte Entwicklung in unserem Land noch rechtzeitig zu stoppen. Ansonsten sehe ich die Zukunft jüdischen Lebens auch in Deutschland in echter Gefahr."


Dienstag, 27 März 2018






Frau Knobloch, kommt sofort und bei jeder Gelegenheit mit Antisemitismus von rechts und schwingt die Nazikeule! So ein Quatsch! Auf PI steht diesbezüglich ein ausführlicher Bericht!

Antisemitismus IST 1. der Islam und der hasst die Juden. Da kann man noch so viel Tolleranz und noch so wenig Hass fordern. Zeigt nur man hat nicht verstanden, was der wahre Islam ist. EINE RELIGION! 2. Antisemitismus IST NICHT Religionskritik! Die Menschen haben aber die Schautze voll von Religion! Egal ob Islam oder Christentum und inkl. Judentum. Die Leute sind verückten oder gar okulten Handlungen überdrüssig und haben keine Hand breit mehr Tolleranz übrig. Der missbrauchte Grundrechtsbegriff "Religionsfreiheit" wirkt nur noch wie ein barbarischer Kampfbegriff, von Zivilisationsfeinden, die alles wollen, aber nicht in die Zukunft, nicht in den Weltraum, nicht in die geistige und reale Freiheit. Kurz: Sie wollen uns in jeder Hinsicht auf diesem Planeten verrecken lassen! Religion ist daher die Geisel der Menschheit! Unsere Verdammnis das diesen Planeten zu einem Gefängis macht. Zur Hölle, in der schon in der Bibel gewarnt wurde! Wer sagte immer das die Hölle kein Internet, TV und Bundeskanzlerin hat? ++++ Das Judentum ist sicherlich zur falschen Zeit, am falschen Ort. Aber Antisemitismus ist das noch lange nicht. Man hat sich nur in ein Wespennest gesetzt voller Athesismus, Geschichtsrächern die mit Religion noch Rechnungen offen haben und Idenditären, die so langsam wieder zur Kultur ihrer Urahnen finden. Kurz gesagt: Man befindet sich mit seinem Judentum mitten in einer Rebellion! Antisemitismus? Nein, es ist noch viel viel schlimmer!

@alex, genau den Nagel auf den Kopf getroffen fehlt die nur Erwähnung das Frau Knobloch bei jeder Anti-Pediga-Demo mitwatschelt.

@1alex Da hat Frau Knobloch ja mal wieder aus ihrem Herzen keine Mördergrube gemacht, so wie sie das sieht: Antisemitismus von rechts, von links und da kommt noch kurz vor Schluss der Hauptakteur "hierlebende Muslime", das war für Frau Knobloch sicherlich ein Quantensprung.

@4moinpp: Ein "Quantensprung" mit Zähneknirschen? ☺

@5steve Moin Steve, falls noch vorhanden, ja.

20% der Deutschen haben antisemitische Einstellungen. Der Antisemitismus in D reicht von rechts bis links, einschließlich der sog. Mitte der Gesellschaft. In allen Parteien gibt es antisemitische Einstellungen. Antisemitismus ist konstitutives Element der Nazi-Ideolgie. Damit griffen die Nazis aber nur auf, was seit 1871 im Deutschen Kaiserreich einen enormen Aufschwung hatte. Immerhin hat diese Ideolgie der Nazis zur Ermordung von fast 6 Mio Juden geführt. Fabrikmäßig. Wer sich hier gegen die Tatsache des Antisemitismus wehrt, sollte sich besser zu ihm bekennen. Würde die dummen Spielchen überflüssig machen. Der Islam ist eindeutig beherrscht vom Antisemitismus. Grundlage: Koran. Nicht umsonst sind viele Muslime begeistert von Hitler, gehört "Mein Kampf" zu den meistverkauften Büchern in muslimischen Ländern. Es ist immer misslich, wenn man nur seine "Meinung" breittritt, die Fakten aber ignoriert.

Hans Sie sind nicht lernfähig. "Toleranz" und "tolerieren" wird mit einem "l" geschrieben. Sie haben ein echtes Problem mit der deutschen Sprache. Was ist Ihre "Muttersprache"?

@4pp “Ja, natürlich ist das Existenzrecht Israels für uns ein ganz wichtiger Punkt, und natürlich stehen wir auch an der Seite Israels”, sagte Gauland. “Nur, das zur Staatsräson zu machen, das klingt so einfach, aber in Israel gibt es dauernd Krieg.” Er wolle dabei keine Schuldfragen aufwerfen. “Zur Staatsräson müsste etwas gehören, dass wir dann auch wirklich bereit sind, unsere Leben für den Staat Israel einzusetzen. Und das spüre ich nicht, und deswegen bin ich vorsichtig bei dieser Formulierung.” Ich glaube zu diesem Thema erübrigt ich eine weitere Diskussion!

@3Peter Hamel ich habe auch diesmal dem "Horsti" meine Stimme versagt!

@3Peter Hamel..P.S.: ich glaube ich kenne Frau Knobloch schon sehr lange (noch als junge Frau)war damals sehr hübsch!)

@5steve...die background Kommentare sind super!

@2Hans..ja Hans weiter so, wieder mal ein wertvoller Beitrag mit viel backround!

P.S. ich weiß, es fehlt g bei background Tastatur klemmt und ich pass da nicht auf!

@6pp: bisschen makaber, aber hat das gewisse Etwas. Sozuagen...mit "Biss" ☺

Frau Knoblauch hin oder her, wichtig, sie weist auf ,,... als -Menetekel- für Deutschland..." hin und wie Menetekel, also das Vorzeichen drohenden Unheils, am Ende ausging,kann man im Buch Daniel nachlesen oder im ,,Menetekel" von Heinrich Heine. Nehme stark an, dass generell höchste Gefahr in Deutschland besteht...... Nie hatten mich Osterfeiertage derart beunruhigt wie jetzt,ganz im Gegensatz zu meinem Umfeld. Zu 9 alex.Die Aussage Gaulands irritierte mich ebenfalls.

@15steve Jaja viel "Biss" in "Rechts" grad so in "Muslime" aber man schon wissen woher der Wind weht.

@Gunther. Wenn Sie sonst nichts von Substanz zu sagen haben? Außer ihr überflüssiges Schulbuch Nachgeplapper, ihrer Oberstufe. Es ist schön, dass von alle dem vielen Text und Themen die angeschnitten, bei ihnen im Kopf lediglich ein "l" hängen bleibt. Wusste gar nicht das die Förderschule, ne Oberstufe hat.^^ Also: Was haben sie wertvolles zur Diskussion beigetragen, als aus ihrem Schulbuch vorzulesen. Unnützes falsches, überholtes und jüdisch-heulsusiges Wissen. Gerade die jüdische Geschichte besteht nicht nur aus Opfertum! Wie die Israelis in den 40er den Islam besieht haben... steht in ihrer Schul-Müll-Literatur nicht drin, richtig? Schauen Sie mal nach im Index, ach Hagana und Irgun. Haben ihre Micky-Maus Hefte die sie für Geschichtsquellen halten, eigentlich sowas wie einen Index? lol ++++ Eines noch: Ihr "Bekennt Euch zum Teufel Antisemitismus!" hätte glatt aus dem Hexenhammer stammen können! Welcher wohl weniger ihr drolliges Bücherregal ziert, als ihren verhetzten Geist eines offensichtlich kleinen Mannes ohne Kultur und Geschichte. Spukt es schon in ihrem Haus, so sehr wie Ihre Ahnen sie schon hassen?

@Haolam.de-Redaktion: Tragt doch auch mal was zur Diskussion bei, als nur zu löschen!

Hans Die Juden sind die Täter. Die Juden sind selbst schuld. Bravo! Das entlastet. Die fast 6 Mio Ermordeter waren gar nicht so schlimm. Das ist Antisemitismus pur. Anders gesagt: Sie brennen vor Hass.

Hans Hänschen, es gilt festzuhalten: Ihr Niveau ist intellektuell, fachwissenschaftlich, in den Umgangsformen, in der Unkenntnis der Fakten so unterirdisch, dass eine Diskussion nicht lohnt.

@16Monika... keine Sorge, Unterstützung mit Waffen, super U-Botte oder der neue Leopard ist auch nicht übel, von deutscher Seite reichte auch vollkommen aus. Truppeneinsatz könnte ich mir sowieso nicht vorstellen. Von den Amis schon eher!

@19Hans... macht keinen Spass mit gunther, der schlägt gleich so hart und gnadenlos, tut weh!? lol

@18Hans... wäre ich Kampfrichter dieser verbalen Ausseinadersetzung mit Gunther, hätte ich schon lange ein Handtuch in den Ring geworfen! (Hans taumelt schwer angeschlagen wehrlos in den Seilen) Als ich noch Kind war sagte meine Mama " Junge leg dich nicht mit viel Stärkeren an "never mind Hans!

Wer immer noch glaubt, bei Deutschen in Deutschland gebe es keinen Antisemitismus, kann sich informieren auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Oder bei ausgewiesenen Wissenschaftlern wie: Wehler, Heitmeyer, Zick. Statt sich zu informieren, ist natürlich die Tradierung üblicher Vorurteile und Unwissens weitaus bequemer. Fakten werden nicht ungeschehen gemacht, wenn Beleidigungen, Unterstellungen und wortreicher Blödsinn verbraten werden. Zum Glück gibt es den Antisemitsmus im Islam. Da kann der dumpfe Kleinbürger vom eigenen und deutschen ablenken.

@25gunther ..alles richtig was Sie hier schreiben, aber auswandern wollte ich heute trotzdem nicht mehr! Auch in Israel, gab es zu meiner Zeit dort so manche Zustände, mit denen ich nicht einverstanden war!