Terror in Frankreich - Schißerei am Flughafen Paris-Orly

Terror in Frankreich - Schißerei am Flughafen Paris-Orly


Frankreich kommt nicht zur Ruhe wieder ist es zu einem Gewaltakt mit mutalich terroristischen Hintergrund gekommen.

Der Täter war sowohl der Polizei als auch dem Geheimdienst bekannt, bereits 2015 wurde der französische Staatsbürger als „radikalisiert“ eingestuft. Tagesschau.de berichtet: „Er hatte am Morgen Soldaten angegriffen und war erschossen worden. Der Flughafen wurde gesperrt. Spezialeinsatzkräfte durchkämmten das Gelände, fanden aber keinen Sprengstoff.“

 

Bei n-tv wird in Bezug auf den Täter und dessen Wohnung berichtet: „In den Wochen nach den Pariser Anschlägen vom 13. November 2015, bei denen Islamisten 130 Menschen getötet hatten, durchsuchten die Behörden zahlreiche Wohnungen, um mögliche gewaltbereite Extremisten aufzuspüren. Der nach der Terrornacht verhängte Ausnahmezustand erlaubt den Sicherheitskräften Hausdurchsuchungen ohne Richterbeschluss. Eine Wohnungsdurchsuchung habe damals aber nichts ergeben, verlautete aus Polizeikreisen.“Laut der Nachrichtenagentur Reuters soll es sich um den Angreifer um einen bekannten Islamisten handeln, es werde nun auch in seinem Umfeld ermittelt.


Samstag, 18 Mrz 2017





Es fehlt der bliche Hinweis auf paranoide Handlungsweisen die nichts mit dem Islam zu tun haben.