CDU-Landesvorsitzender schließt Koalition mit der AfD nicht aus

CDU-Landesvorsitzender schließt Koalition mit der AfD nicht aus


Erstmals kann sich ein CDU-Landesvorsitzender vorstellen, nach der nächsten Landtagswahl eine Koalition mit der rechten AfD einzugehen.

CDU-Landesvorsitzender schließt Koalition mit der AfD nicht aus

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtet:

 

Der Brandenburger CDU-Landeschef Ingo Senftleben kann sich nach der kommenden Landtagswahl Gespräche mit der Linkspartei und der AfD vorstellen.

 

Wie die FAZ berichtet, kam es im brandenburgischen Landtag bereits zu Absprachen zwischen CDU und AfD:

 

Doch wenige Tage vor Weihnachten brach die CDU den bisher geltenden Konsens und stimmte beim Landesentwicklungsplan im Landtag erstmals gemeinsam mit der AfD. Sollte der Regierungsauftrag im kommenden Jahr an die Union gehen, kann sich CDU-Landeschef Ingo Senftleben Gespräche mit der AfD vorstellen, wie er der Tageszeitung „Die Welt“ nun sagte – freilich nur, falls die AfD Hardliner in ihrer Landesspitze austauscht.

 

 

Foto: Landtagsgebäude Brandenburg in Potsdam (Foto: By Adrian Fiedler [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], from Wikimedia Commons)


Freitag, 13 April 2018






  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 4+ 3=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!