`Belastbare Feststellung des Alters zwingend notwendig´

`Belastbare Feststellung des Alters zwingend notwendig´


Bundesinnenminister de Maizière äußert sich zur aktuellen Debatte zur Altersfeststellung bei minderjährigen Ausländern.

"Die belastbare Feststellung des Alters ist eine zwingend notwendige Maßnahme, um die rechtlich gebotene Unterscheidung zwischen der Behandlung als Kind oder Jugendlicher auf der einen und als Erwachsener auf der anderen Seite vornehmen zu können.

 

Die Unterscheidung hat auch zu Recht weitreichende Konsequenzen für den jeweils Betroffenen. Ob im Asylverfahren, bei Fragen der Unterbringung oder bei Fragen der Abschiebung: Jugendliche und Kinder werden gegenüber Erwachsenen privilegiert behandelt. Das ist auch richtig so, setzt aber umgekehrt zwingend voraus, dass eine Altersfeststellung – und nicht nur eine pauschale Feststellung der Minderjährigkeit - auf belastbarer Basis erfolgt.

 

Es ist aus meiner Sicht auch nicht zu viel verlangt, wenn die Betroffenen sich aktiv an der Feststellung ihres Alters beteiligen müssen. Zweifelsfrei kann dies durch Vorlage amtlicher Dokumente, aus denen sich das Alter eindeutig ergibt, erfolgen. In allen anderen Fällen müssen wir aber nach meiner Überzeugung den richtigerweise zuständigen Jugendämtern verbindlich vorgeben, was zu tun ist.

 

Es kann nicht ins Belieben einzelner Behörden gestellt sein, wann Zweifel angenommen und Maßnahmen eingeleitet werden. Vielmehr sollte klar geregelt werden, dass in allen Fällen, in denen kein offizielles und echtes Dokument vorgelegt werden kann, auf anderem Weg, soweit geboten auch durch ärztliche Untersuchung, das Alter festgestellt werden muss. Hier muss das SGB VIII entsprechend angepasst werden.

 

Es ist auch richtig, diese Aufgabe bei den Jugendämtern zu belassen. Die Jugendämter sind die zentrale Drehscheibe für alle Ausländer, die sich als Jugendliche ausgeben. Dort liegt die notwendige Expertise im Umgang mit Kindern und Jugendlichen."

 

 

Foto: Ein angeblich 17 Jahre alter Asylbewerber will seine Familie nach Deutschland nachholen (Foto: Screenshot/Facebook-Seite von Cahit Kaja)


Montag, 08 Januar 2018





Ganz einfach Alterbestimmung nur nach Vorlage entsprechender Dokumente, Geburtsurkunde,Pass oder einer gültigen Ersatzbescheinigung bzw. nach Prüfung der Knochendichte. Die wollen nur optimale staatliche Leistungen abgreifen. Schaut Euch oben auf dem Foto die Hackfresse an, der ist doch schon mindestens Mitte dreißig.

Nein das ist QUATSCH! Man muss Röntgen bis das Alter (wieder) passt! So lange draufhalten mit der Strahlenkanone bis der Bart abfällt und das Gehirn wieder Pupertär ist. Hat auch den Vorteil, dass in der Puppertät die Jugend am allergischsten gegen Religion ist. Das könnte man alles wieder erreichen! MIT ATOM!!! ~2 Sivert Jahresdosis sagt Dr. Hans wäre hierfür Ideal. Das ist auch locker überlebbar, mit der üblichen Maximalversorgung in deutschen Krankenhäusern und den üblichen "Goldenen Versichertenkarte" die "Flüchtlinge(tm)" generell in Händen halten. Irgendwo zwischen "Chemo-Brain" und "Walking Ghost Phase" liegt die Lösung unserer sog. Flüchtlingskrise mit religiösen Altersbetrügern. +++ Fachbegriffe bitte nachlesen.

Und da gibt es überflüssige Verbände, die sich gegen eine Altersfeststellung stellen, allen voran die „Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges“. Wie fast überall,folge der Spur des Geldes und man wird auch hier fündig. Organisierter Widerstand gegen die Altersfeststellung www.welt.de/politik/deutschland/article172253669/Altersfeststellung-bei-Fluechtlingen-Diese-Lobby-organisiert-Widerstand.html

@3Monika: Moin Monika. hab ich auch gerade gelesen. Nur noch Blindflieger. Kinderarzt Thomas Nowotny: "...als „gefährliche Stimmungsmache“ bezeichnen, sei befremdlich und zeuge von einer „radikalen, politischen Gesinnung“,..." Soso "Stimmungsmache"...Hat man dem "Kinderarzt" die Bilder der zerschnitten Mia aus Kandel gezeigt? Sicher nicht, die wären dann dem Quacksalber auch "befremdlich" vorgekommen. Fazit: Strahlentod böse, böse, fast schon alltägliches Dahingemetzele dagegen, durch ULO`s* geht in Ordnung...moins....PS: *Unidentified Living Object

Die nächste Mia schon in Planung? "Deutsches Mädchen (16) liebt Syrer: Aufregung um Flüchtlings-Doku im Kinderkanal" Das Alter des bärtigen Vollmatrosen wurde schon mal korrigiert. "Hieß es anfangs, er und Malvina seien etwa gleichaltrig (sie ist 16), steht nun auf der KiKa-Website, er sei 19. Vermerkt wurde die Altersänderung als „Aktualisierung“" Und hier wird klar wie die Schmonzette enden wird; der Vollmatrose: "„Sie gehört mir und ich gehöre ihr. So ist die Regel bei mir“ DE im Jahre 12 oder 13 seit Merkels Machtantritt: Kinderkanal als "Partnerschaftsvermittlung". Aber nur zwische deutschen Mädchen und Kerlen mit erwünschten Migrationshintergrund. Wieso fällt mir jetzt Rotherham ein?..grübel...Link: http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/aufregung-um-kika-sendung-malvina-diaa-fluechtling-liebt-minderjaehrige-54415982.bild.html

1 Schachtel Kippen = 1x Röntgen. Millionen Kinder müssen bei Eltern im Auto mitfahren die Rauchen. Kinderärzte sind auch ein besonderes Völkchen. Allgemeinwohl geht vor Einzelwohl - klassicher Fall. Das Beste was passieren könnte, das die Freunde dieser ganzen "Mias" möglichst schnell das bekommen, was sie sich wünschen. Ganz ehrlich? Wem will man so ein Mädchen und solch eine Familie von ihr Wünschen? Welchem Mann? Sollen sie doch unser naives Dörrfleisch haben!

Vor den verniedlichend genannten ,,Lover Boys" sollten Mädchen überall gewarnt werden. „Vorwiegend kommen die Mädchen aber aus gefestigten Elternhäusern. Es sind überproportional viele Ärztetöchter unter ihnen, meist gehen sie auf das Gymnasium oder auf die Gesamtschule“..... Die Täter – oft von geringer Bildung und zu 95% mit Migrationshintergrund – würden allerdings selten gefasst, weil die Mädchen sich schämen und oft schwer traumatisiert sind.... www.wp.de/staedte/ennepetal-gevelsberg-schwelm/loverboys-treiben-maedchen-in-abhaengigkeit-und-prostitution-id9340621.html

Kandeler scheinen ihre Willkommenskultur trotz Mia-Mord nicht mal nur zu überdenken,ganz im Gegenteil... Nach Mord an Mia: Karneval-Gesellschaft will Zeichen setzen: „Unser Kandel ist bunt!“ www.journalistenwatch.com/2018/01/09/nach-mord-an-mia-karneval-gesellschaft-will-zeichen-setzen-unser-kandel-ist-bunt/

@Monika: Hab ich gerade für Sie gefunden! :-) DAHER weht der Wind: http://bikage.pfalz-art.de/verein/prinzenpaare.html 2017 mit Merkel höchstpersönlich Arm in Arm! --- ABER JETZT KNALLTS IN KANDEL: Erst die trauernden Familien mit bunten Regenschirmen verknüppeln und jetzt ne Siegesparade... haha... BÜRGERKRIEG !!! !! :D 14. Januar um 13 Uhr wird zuRRRrrrückgeschossen! ---> Wird mal in den Geschichtsbüchern stehen. :-) @Steve: Können Sie mich noch lesen?

@Haolam.de Redaktion: Könnt ihr als Journalisten am 14. Februar nach Kandel fahren und von dort aus exklusiv berichten? Ich glaube da bahnt sich Großes and und das hat bisher noch niemand auf dem Schirm. Hab so den leisen Verdacht dort begrinnt der große "Starschuss" der sich ausbreitet...über alle Faschingsumzüge... und später das ganze Land. Glaube das wird dort ein historischer Tag und da wäre es doch angemessen wenn Ihr zu diesem denkwürdigen Ereignis vor Ort sein könntet. :-) Villeicht sogar auch mal was für Euren Youtube Kanal? ;-) Wenn Ihr vor Ort seit und es Knallt, dann werdet Ihr durch Euren Bericht so bekannt, dass ich nie wieder Spendenaufrufe braucht! Das wär doch was oder? ;-) Beste journalistische Grüße

Guten Morgen Hans, so schön es wäre, wenn wir auf Spendenaufrufe verzichten könnten - daraus wird wohl nix. Der Karnevalsverein scheint die ganze Sache wieder abzublasen, weil wohl die Empöhrung im Netz zu groß war.

@9Hans: HiHans. "Können Sie mich noch lesen?"...Aber klar doch, aber nicht so spät. ☺ Zu Deinem Vorschlag Haolam-Reporter vor Ort in K. Die könnten ja Schilder mit der Aufschrift "Wäre Kandel nicht bunt würde Mia noch leben" hochhalten. Meingott, wäre die Sache nicht so bitterernst und tragisch, man könnte nur noch brüllen vor lachen.

@Haolam.de Redaktion: Was ist Ihre Quellenlage? Laut Veranstaltungsplan des Vereins ist am 14.2. das "Heringsessen". Also schon eine Veranstaltung. Zum Thema Gegendemo abgesagt, hab ich nichts Aktuelles gefunden. Jedoch schwer vorstelltbar, dass nachdem letzten Erfolg keine unangemeldete/spontane Gegendemo stattfindet und "die Nazis" oder "naziartigen Eltern" man durch die Straßenziehen lässt. Ich überleg mir zu kommen. Vielleicht kommt man ja mal so ins live Gespräch. Wäre doch ein lustiges Haolam.de Treffen. Steve? ;-)

@13Hans: Lustiges Treffen hin, lustiges Treffen her. Mich zieht nichts, aber auch gernichts in den versifften Westen DE`s. Inklusive Börlün. ☺☺

Hier was zum Schmunzeln aus dem Nachbarland: "Sex-Attacke in Linz: Wirbel um zwölfjährigen Afghanen mit Bart"...Ein Kommentator fragt: "...ob der Bartwuchs etwa durch ein Trauma eingesetzt habe" Aaber: "Am selben Tag verkündete Landesrat Rudi Anschober via Presseaussendung, dass die Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sehr gut funktioniere." Nun denn, ein bisschen Spass muss sein..☺... Link: https://www.wochenblick.at/sex-attacke-in-linz-wirbel-um-zwoelfjaehrigen-afghanen-mit-bart/

Hier noch mal was zum KIKA Verkupplungs...ähm..."Beziehungsfilm" Eine Mutter schreibt an die ÖR u.a.: "Meine Damen und Herren, wenn ich noch einen letzten Beweis brauchte, dass die öffentlich-rechtlichen Medien auf eine unkritische, von der Willkommenskultur besoffene Seite geschlagen haben, so habe ich diesen Beweis mit diesem Film erhalten." Sehr empfehlenswert der Bief!! Link:http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/sie-gehoert-mir-besorgte-mutter-schreibt-brief-an-kika-wegen-beziehungsfilm-a2316635.html