Wenn die USA die Hauptstadt Israels anerkennen: Ruprecht Polenz und die Intifada

Wenn die USA die Hauptstadt Israels anerkennen:

Ruprecht Polenz und die Intifada


`Es wäre ein schwerer Fehler, wenn Trump die amerikanische Botschaft nach Jerusalem umziehen ließe, ohne gleichzeitig eine amerikanische Botschaft in Ostjerusalem zu errichten, der Hauptstadt eines palästinensischen Staates´ (R. Polenz)

Das schreibt der ehemalige Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz (CDU) auf seiner Facebook-Seite.

 

 

Darunter kommentiert jemand:

 

„Es wird allerhoechste Zeit fuer die naechste Intifada!“

 

 

Von diesem Gewaltaufruf leicht schockiert schreibt ein Anderer:

 

„Es ist NIE Zeit für das nächste sinnlose Blutvergießen.“

 

Worauf der Angesprochene antwortet:

 

„Doch… Israel versteht nur die Sprache der Gewalt und sonst nichts…“

 

Eine Stunde später kommentiert Ruprecht Polenz den Aufruf zur Intifada und Gewalt gegen Israel auf seiner Seite mit den Worten:

 

„Nein. Ich fürchte zwar auch, dass es dazu kommen könnte. Aber das würde nur die Abwärtsspirale weiter drehen.“

 

Ruprecht Polenz entscheidet sich zudem dazu, den Aufruf zur Intifada und Gewalt gegen Israel auf seiner Seite stehen zu lassen!

 

 

 

Tapfer im Nirgendwo


Mittwoch, 06 Dezember 2017






Knecht Ruprecht kenne ich, aber wer oder was ist Polenz? ☺

"Ein Beschwichtiger ist, wer ein Krokodil füttert, in der Hoffnung, dass es ihn zuletzt frisst" (W.Churchill)