Irakischer `Flüchtling´ wegen mutmaßlichen Köpfungen vor Gericht

Irakischer `Flüchtling´ wegen mutmaßlichen Köpfungen vor Gericht


In Stuttgart muss sich ein Syrer wegen Bedrohung und mutmaßlicher Beteiligung an Köpfungen vor Gericht verantworten.

Irakischer  `Flüchtling´ wegen mutmaßlichen Köpfungen vor Gericht

Ein aus dem Irak stammender 24jähriger Mann muss sich vor dem Oberlandesgericht Stuttgart verantworten. Ihm wird vorgeworfen, einen afghanischen Flüchtling in einer Unterkunft mit dem Tod bedroht zu haben und ihm dabei Handyfotos gezeigt zu haben, die ihn mit abgetrennten Köpfen in der Hand gezeigt haben. Dem Angeklagten droht im Fall einer Verurteilung eine mehrjährige Haftstrafe wegen Kriegsverbrechen.


Donnerstag, 09 November 2017






  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 7+ 9=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!