Ideenschmiede und Zukunftswerkstatt

Ideenschmiede und Zukunftswerkstatt


Kulturstaatsministerin Grütters gratuliert zum 25-jährigen Bestehen der Bundeskunsthalle

Die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland feiert am Wochenende ihr 25-jähriges Bestehen. Am Festakt, der am kommenden Sonntag stattfindet, wird auch die Staatsministerin für Kultur und Medien teilnehmen. Anlässlich des Jubiläums erklärt Monika Grütters: „Die Bundeskunsthalle ist mit ihren disziplinübergreifenden Schauen und unkonventionellen Ausstellungskonzepten Ideenschmiede und Zukunftswerkstatt zugleich. Mit ihrem selbst formulierten Anspruch, vielfältig und interdisziplinär zu arbeiten, auf gesellschaftliche Veränderungen einzugehen und alle Menschen an kulturellen Angeboten teilhaben zu lassen, setzt sie national wie international Maßstäbe. Selbstbewusst greift sie gesellschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Themen auf und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur künstlerischen und kulturellen Vielfalt in Deutschland.“

 

Zum 25-jährigen Bestehen der Bundeskunsthalle kündigt Kulturstaatsministerin Grütters ein echtes Kultur-Geschenk der Bundesregierung an: 25 Monate lang zahlen alle unter 25-Jährigen jeweils dienstags und mittwochs von 18 bis 21 Uhr einen freiwilligen Beitrag in freigewählter Höhe als Eintritt in die Bundeskunsthalle. Monika Grütters: „Gerade junge Menschen für Kunst und Kultur zu begeistern, ist nicht nur Auftrag einer Kulturnation, sondern auch Anliegen der Kulturpolitik der Bundesregierung. Kultur öffnet Welten – in jedem Alter und an jedem Ort. Kunst kann gemeinsame Sprache sein, wo unterschiedliche Begriffe Schweigen oder Missverstehen provozieren; sie kann gemeinsame Erfahrungen bescheren, wo unterschiedliche Herkunft ab- und ausgrenzt.“

 

Die Bundeskunsthalle bietet seit 1992 ein abwechslungsreiches und breit gefächertes Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Insgesamt fanden in den vergangenen 25 Jahren mehr als 230 Ausstellungen zu Kunst und Kulturgeschichte, Archäologie, Wissenschaft und Technik statt, die rund 19 Millionen Besucherinnen und Besucher sahen. Die Bundeskunsthalle, die als GmbH vom Bund und allen Bundesländern getragen wird, erhält jährlich rund 26 Millionen Euro aus dem Haushalt der Kulturstaatsministerin.


Samstag, 17 Juni 2017