Jürgen Domian: `Nicht mehr meine Heimat´

Jürgen Domian: `Nicht mehr meine Heimat´


Zu den zuständen im kunterbunten Deutschland hat sich jetzt auch der prominente Readiomoderator Jürgen Domian in einer Kolumne für den Kölner Stadtanzeiger ebenso eindeutig wie lesenswert geäußert.

Nach den erneuten antisemitischen Ekzessen – diesmal im schicken Prenzlauer Berg in Berlin, wo syrische Asylbewerber auf einen Israeli mit Kippa mit einem Gürtel einschlugen – bzieht mit Domian ein weiterer Prominenter zur Entwicklung in Deutschland Stellung – abseits der wohlfeilen Sonntagsreden aus der Politik und der Bundesregierung.

 

Der Radiotalker zunächst direkt an das Opfer gewandt:

 

„Respekt! Das war eine mutige Aktion. So viel mehr hätte schiefgehen können, als Sie vorige Woche im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg angegriffen wurden, weil Sie mit der jüdischen Kippa unterwegs waren. Unter Umständen lägen Sie jetzt schwer verletzt im Krankenhaus. Trotzdem mache ich mir Sorgen um Sie. Ich befürchte, die Sympathisanten der Täter werden Sie nicht in Ruhe lassen. Passen Sie also gut auf sich auf!"

 

 

Und dann zu den „betroffenen und überraschten Reaktionen“ von Merkel bis Maas:

 

„Das Echo auf Ihre Aktion ist gewaltig. Und genau an dieser Stelle werde ich stutzig. Alle sind schockiert, empört und zutiefst betroffen: Frau Merkel, Herr Maas, Frau Barley, Herr Müller, Frau Kramp-Karrenbauer, und die Grünen sind ja ohnehin immer betroffen. Wo, bitte schön, leben diese Damen und Herren? Sie tun so, als träfe uns ein solcher Vorfall wie aus heiterem Himmel. Es ist dieselbe Reaktion wie damals nach der Kölner Silvesternacht. –„

 

Link zum Thema

 

 

Foto: Jürgen Domian schreibt Klartext (Foto: By Michael von Aichberger [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY 3.0  (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], from Wikimedia Commons)


Dienstag, 24 April 2018






Was genau macht die ,,Empörung" ohne Lösungsvorschlag des SPD-Angehörigen Herr Domian anders, als die von ihm gescholtenen Poliker? Gab es je ein Statement von ihm, als ein realer jüdische Rabbi mit Kippa usw. geschlagen wurde? Was ist an diesem ,,Pseudokippaträger" so Besonderes, dass Herr Domian, für den der Islam zu D gehört, in diesem Fall Stellung bezieht?

@1Monika "Was genau macht die ,,Empörung" ohne Lösungsvorschlag des SPD-Angehörigen Herr Domian anders, als die von ihm gescholtenen Poliker?" Möglicherweise ist die publicty größer!!

Jürgen Domian hat doch diese Zustände selbst herbeigeführt, indem er die SPD-Politik der Masseneinwanderung unterstützte. Der Angkläger gehört selbst auf die Anklagebank.

Tja, besser späte Einsicht als keine Einsicht. Als nächstes wird er vielleicht kapieren, dass nur eine Partei ihn und die Juden schützen möchte. Das würde er aber dann nicht öffentlich zugeben, da es sonst einpacken könnte. Schon für diesen Artikel kann er Besuch von der Antifa bekommen.

"Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!" Leider kann ich nichts schreiben. Die im Grundgesetz verankerte Meinungsfreiheit wurde per ordre de mufti außer Kraft gesetzt. Wer weiß, wem meine Meinung nicht gefällt und mir die staatlich finanzierte Terrrorgruppe vorbeischickt oder im Internet einen Shitstorm gegen mich entfeselt.

An 5 Marius ....Wie machte man eine ,,unerwünschte" Meinung z.B. in der NS-Zeit oder im DDR-Regime kund? Man verpackte sie Wortspielerisch, doppelsinng oder in Metaphern oder oder ......Gut möglich, dass man sehr bald wieder in diese Richtung denken muss. Soll zudem das Gehirn schulen oder so....