Corbyn veranstaltet Gedenkveranstaltung für im Holocaust verlorenen ´deutschen Ruf´

Corbyn veranstaltet Gedenkveranstaltung für im Holocaust verlorenen ´deutschen Ruf´


Während die Menschen in Israel und in der gesamten Welt den Yom HaSchoah oder Holocaust-Gedenktag begehen, gab der britische Labour-Chef Jeremy Corbyn eine bewegende Laudatio für die tausenden Deutschen, die ihren Ruf unter der Nazi-Herrschaft haben leiden sehen.

Corbyn veranstaltet Gedenkveranstaltung für im Holocaust verlorenen ´deutschen Ruf´

Von The Mideast Beast

Wir dürfen nie die furchtbare Tragödie der Konzentrationslager Europas vergessen, wo unschuldige Deutsche verbal einfach nur deshalb angegriffen wurden, weil sie ihre Arbeit taten“, sagte Corbyn in einer herzergreifenden Rede. „Jeder Bürger der Welt kann sich das Leid dieser armen Wächter, Wissenschaftler und Henker vorstellen, die mutig ihr Land vor den zionistischen Besatzern verteidigten, nur um mit Kritik bedacht zu werden.“

 

Für Corbyn war die Rede nach dem umstrittenen Auftritt des Oppositionsführers bei einem Pessah-Seder einer radikal antiisraelischen Gruppe „Jewdas“ als Olivenzweig für die jüdische Gemeinde gedacht.

„Sehen Sie, ich sagte, dass der Holocaust schlimm war“, sagte Corbyn gegenüber dem Mideast Beast. „Was wollt ich noch von mir?“

 

Während Corbyns Kommentare Gegenreaktionen aus dem gesamten politischen Spektrum zur Folge hatten, erhielten sie Lob von der amerikanischen extremen Rechten.

„Hey, vielleicht ist der radikale Sozialismus gar nicht schlecht“, bemerkte Richard Spencer vom National Policy Institute.

 

 

Übersetzt von Heplev - Foto: Jeremy Corbyn (Foto: By Chatham House, London [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons)


Montag, 16 April 2018






  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 14+ 8=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!