Es gibt keine Masseneinwanderung! Auch keine illegale!

Es gibt keine Masseneinwanderung! Auch keine illegale!


Von Henryk M. Broder

Man kann geteilter Meinung darüber sein, wo „Masseneinwanderung“ beginnt. So wie man noch Jahrzehnte nach dem Ende des Krieges geteilter Meinung sein konnte, wo ein Massenmord beginnt. Inzwischen hat man sich geeinigt: Es müssen sechs Millionen sein. Deswegen ist jede Messerstecherei und jede Vergewaltigung ein „Einzelfall“, weder symptomatisch noch charakteristisch, auch wenn sich die „Einzelfälle“ auf eine seltsame Art häufen

 

 

Foto: Lowdown CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons


Samstag, 14 April 2018