Buntes Neukölln: Schwuler mit Messer und Schlägen angegriffen

Buntes Neukölln: Schwuler mit Messer und Schlägen angegriffen


Im kunterbunten Berliner Stadtteil Neukölln ist es erneut zu einer homophoben Gewalttat gekommen

In der Nacht zum Donnerstag wurde ein schwules Päärchen von einer „Gruppe jugendlicher Männer“ angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Unvermittelt wurde einer der beiden dann mit Schlägen und einem Messer angegriffen. Das Opfer erlitt einen Messerstich in den Oberschenkel und mehrere Schläge gegen den Kopf. Die Täter konnten unbekannt fliehen. Vorsichtshalber verzichtet bislang die Polizei bei ihren Mitteilungen zu dem Vorfall auf nähere Angaben zu den Tätern, daher ist es unbekannt, ob es bei der Gruppe der Angreifer um militante Isländer handeln könnte.

 

 

Foto zur Illustration: By Iamthawalrus (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons


Samstag, 10 März 2018