Diplomat: Palästinenser werden Kinder weiterhin lehren, Steine zu werfen

Diplomat: Palästinenser werden Kinder weiterhin lehren, Steine zu werfen


Ein palästinensischer Diplomat erklärte im Rahmen eines Gesprächs mit Studierenden im Hauptquartier der UNO in New York, die Palästinenser seien stolz darauf, dass sie die israelischen Sicherheitskräfte mit Steinen bewerfen, und würden ihre Kinder weiterhin darin unterrichten.

von (Itamar Eichner, YNet

 

In einer Aufnahme, die Ynet vorliegt, hört man Abdallah Abushawesh, der als hochrangiger Berater der Entwicklungsgruppe der UNO fungiert und der palästinensischen UNO-Vertretung angehört, wie er in gebrochenem Englisch erklärt, dass ‚wir sehr klug und Experten im Steinewerfen sind. Darauf sind wir sehr stolz. Wir werden nicht damit aufhören, es unseren Kindern beizubringen.’

 

Während seine Zuhörer offenbar kichern, fügte Abushawesh hinzu, jeder Palästinenser, der beim Steinewerfen gegen Israel festgenommen werde, würde inhaftiert. ‚Wir sind sehr stolz darauf, dass wir Steinewerfer sind. Auch ich bin einer. Ich werde nun etwas älter, aber ich bleibe im Namen meiner Kinder Teil des Widerstands’. Später berichtete der palästinensische Diplomat noch von seinen eigenen Erfahrungen als Steinewerfer während der ersten Intifada. ‚Ich war in der Oberschule. Ich habe mir nie eine Gelegenheit entgehen lassen, Steine zu werfen. Das ist unser Leben. Wir leisten jeden Tag Widerstand. Wir sind stolz darauf.’ Abushawesh sprach mit einer Gruppe Studierender, die an der McGill University International Relations studieren. Im Rahmen ihres Studiengangs absolvierten sie eine Tour und mehrere Gespräche bei der UNO. Sie trafen sich auch mit dem palästinensischen Gesandten Riyad Mansour. Er berichtete ihnen über die palästinensischen Bestrebungen, von der UNO als Staat anerkannt zu werden.

 

 

Übersetzt von MENA Watch


Freitag, 16 Februar 2018