Erdogan droht USA mit `osmanischer Ohrfeige´

Erdogan droht USA mit `osmanischer Ohrfeige´


In Ankara liegen offenbar die Nerven blank, beim Überfall auf Afrin will sich der Erfolg nicht einstellen.

Erdogan droht USA mit `osmanischer Ohrfeige´

Auch mehr als zwei Wochen nach dem Beginn des Überfalls der türkischen Armee und der mit ihr verbündeten islamistischen Terrormiliz al-Qaida auf die in Nordsyrien liegenden kurdischen Stadt Afrin, scheint der Widerstand der kurdischen YPG erfolgreicher und stärker zu sein, als sich die Islamisten vorgestellt hatten. Angesichts des ausbleibenden Erfolges verschärft der türkische Despot Erdogan seine verbalen AQusfälle gegen die USA.

 

Der  Nachrichtensender n-tv berichtet:

 

´Vor dem Besuch von US-Außenminister Rex Tillerson in der Türkei verschärfen sich die Spannungen zwischen Ankara und Washington. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan warnte die US-Truppen in Manbidsch davor, einem möglichen türkischen Angriff auf die Kurdenmiliz YPG in der nordsyrischen Stadt im Wege zu stehen. In einer Ansprache vor der Fraktion seiner Partei AKP in Ankara drohte er den amerikanischen Soldaten für diesen Fall mit einer "osmanischen Ohrfeige".´

 

Unklar ist, was mit einer „osmanischen Ohrfeige“ gemeint sein könnte. Einige denken an amerikanische Slapstikfilme, in denen eine Person die einer anderen Person eine Ohrfeige geben will, sich selber ins Gesicht schlägt ….


Dienstag, 13 Februar 2018





Möönsch Erdo, nicht so zimperlich, gib den Amis doch die „osmanische Ohrfeige“. Bei der EU traust es dir doch auch..☺☺...Und die halten ja auch die andere Backe hin...☺

ok,muß halt dann nach der "osmanischen Ohrfeige" mit einem deftigen "Yenkee" Arschtritt rechnen!

Soll er ruhig versuchen. Wer nicht hören will, muss eben fühlen.


  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 5+ 10=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!