Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 23.01.2018

Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag, 23.01.2018


Ereignisse des gestrigen Tages in Israel im Überblick

Dienstag, 23.01.2018:
- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 8 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber.
- Bei der Suche nach illegalen Waffen beschlagnahmten Soldaten in Hebron ein Sturmgewehr.
- In Issawiya (Jerusalem, am Skopusberg) fanden Grenzpolizisten und Polizei eine M16 und gefährliche Drogen. Ein Verdächtiger wurde festgenommen.
- An der Tapuach-Kreuzung in Samaria gab es am Nachmittag einen versuchten Messerangschlag. Sicherheitskräfte neutralisierten 2 Terroristen, die Messer gezogen hatten und sich dem Checkpoint näherten. Beide wurden verletzt und festgenommen.
- Am Checkpoint Hizme bewarfen Sicherheitskräfte mit Steinen; diese reagierten mit Gummigeschossen.
- In Azzun bei Qalquilya bewarfen PA-Araber Soldaten mit Steinen; nach Angaben der Araber soll ein Soldat verletzt worden sein.

Humanitäres:
- Gestern lieferten 325 LKW 8.532 t Waren über Kerem Shalom in den Gazastreifen.
- 475 Personen passierten den Übergang Erez von/nach Gaza.
- Die Behörden stellten 3.490 Einreisegenehmigungen für PA-Araber aus Judäa und Samaria aus.
- 75.711 Personen passierten die Übergänge aus Judäa und Samaria nach Israel.
- 7 Krankenwagen brachten Patienten aus Judäa und Samaria nach Israel.
- 9.210 Personen passierten den Allenby-Übergang von/nach Jordanien.

Die Zahlen zum Übergang Erez von letzter Woche:

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Mittwoch, 24 Januar 2018