[BundesTrend] GroKo-Parteien fallen erstmals unter 50-Prozent-Marke

[BundesTrend] GroKo-Parteien fallen erstmals unter 50-Prozent-Marke


Die Parteien der Großen Koalition fallen in einer aktuellen Umfrage zusammen erstmals auf unter 50 Prozent.

Während die Union zwar auf niedrigem Niveau stabil bleibt, verliert die SPD in der neuesten INSA-Umfrage einen halben Prozentpunkt und fällt auf nur noch 18 Prozent, den gleichen schlechten Wert hatte zuvor schon Forsa ermittelt. Die FDP kann sich leicht verbessern.

 

 

Die Zahlen im Detail, Veränderungen beziehen sich auf die vorangegangene Umfrage des gleichen Instituts

 

Partei Ergebnis in % Veränderung in %
CDU/CSU 31,5 -
SPD 18,0 - 0,5
AfD 14,0  -
FDP 10,0 + 0,5
Grüne 10,0 -

Linke

Sonstige

11,0

5,5

-  0,5

´0,5


Dienstag, 23 Januar 2018






Jeder Prozentpunkt für eine Politische Verantwortung einer ehrlich Demokratischen Gesellschaft, an die GroKoHaram, ist ein Prozentpunkt Zuviel.

Ich denke es kristallisiert sich langsam eine Formel heraus: (1000*Tote)/Jahr=1%+ AFD Darunter, unterhalb dieser Formel kapierts der Michel nicht und gar nichts wird passieren. Ich weiß auch nicht ob die ganzen Islamisten besonders dumm sind oder nur besonders klug. Denn ein Stromausfall, wäre der totale Kill dieser Nation. Binnen 3 Tage lägen faktisch 30-50% der Bevölkerung im sterben. Nach 1 Woche wären diese alle sammt tot. Gut, keiner würde sie vermissen. Produktiv ist hiervon keiner in den Altenheimen. Also wenn die Islamisten etwas erreichen wöllten, wäre dies der naheliegendste Weg. Da dies nicht geschieht, ist alles möglich: Vom Fake-Islamismus-Terror bis hin zur wirklichen Komplett-Dämlichkeit oder der Ruhe vor dem Sturm. Jedenfalls nach meiner Formel wäre dieser K-Fall dann der Durchbruch der AFD zur Volkspartei... Merkel wird dann zwar spontan einen auf Fühererin in der Not machen, aber ihre Wähler sind ja allesamt dann schon weggestorben. Junge Pazifisten wie alte Knacker. ;-)

@2HiHans: Haste wohl hier her: https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_2_12/258-5697248-6473000?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=und+dann+gehen+die+lichter+aus&sprefix=und+dann+geh%2Caps%2C186&crid=172GTXDKJA57L

@Steve "Dann gehen die Lichter aus" ist ein hervorragendes Buch. Jedoch ist es Ponyhof vs. die Fallstudien der letzten Jahre. Daher habe ich primär meine Informationen. Der Kollaps beginnt mit dem nächsten Morgen, wenn der Strom immer noch wegbleibt und das Recht des Stärkeren auf Angst und jeder ist sich selbst der nächste trifft. Alle sozialen Einrichtungen sind dann nicht mehr haltbar. Krankenhäuser, Pflegeheime... Nach 3 Tagen sind die Rumpfmanschaft an Mitarbeiter komplett am Ende. Gleichzeitig mit der Versorungssituation an Hilfsmittel und Nahrungsmittelversorgung. Je nach Region fällt zeitgleich auch der Wasserdruck und die Sanitären Einrichtungen sind ex. Genauso schnell Ex gehen somit auch die Patienten, Bewohnner und Mitarbeiter. Kein Essen, kein Wasser und keine Hygiene, führt schon nach 24h zum Kollaps. Wenn die dämlichen Islamisten mal die offiziellen K-Fall Studien lesen würde, wüssten Sie genau was zu tun ist. Aber Religion und Dämlichkeit liegen eben wohl doch zu nah aneinander. ;-)