[Jüdisches Kalenderblatt] Mittwoch, 25. Kislev 5778 - 13. Dez. 2017

[Jüdisches Kalenderblatt] Mittwoch, 25. Kislev 5778 - 13. Dez. 2017


Das jüdische Kalenderblatt mit Gedanken zum Tag, Hinweisen zur haLacha, zu Tradition und Leben im Judentum.

Tages- Halacha

Hilchot Schabat – Mukza am Jom Tow

Ein Gegenstand, der nicht für jedermann geeignet ist

- Ein Gegenstand der zwar brauchbar ist, jedoch minderwertig ist und deshalb in den Augen seines wohlhabenden Besitzers keinen Wert hat und nie benützt wird, ist Mukza und darf auch nicht von anderen, nicht wohlhabenden Personen, die einem solchen Gegenstand noch einen Wert geben würden, bewegt werden.

Ein Beispiel dafür wäre ein beschädigter Gegenstand, der von seinem Besitzer schon vor Schabat in den Abfall geworfen wurde. Auch wenn er eigentlich noch verwendbar wäre, ist er für alle Menschen Mukza.

Schmirat Schabat Kehilchato 22.50

  • Diese Halachot dienen als Hinweise. Für halachische Fragen, sollte ein Rabbinat angefragt werden.

 

Tages- Wort

Der חתם סופר fragt, weshalb wir im Al Hanissim erwähnen, dass sie Lichter in den ‚Höfen Deines Heiligtum‘ anzündeten und nicht einfach ‚im Heichal‘?

Im Sefer חזון למועד wird als Antwort gebracht, dass man mit den ‚Höfen Deines Heiligtum‘ alle Höfe der privaten Häuser in der heiligen Stadt meint. Denn das Licht der Tora, erleuchtete alle Häuser von Jeruschalajim und so wurde die Tora während diesen Tagen wieder mit Elan gelernt.

 

Tages- Gedanken

Im יסוד ושורש העבודה steht:

„In den Sefarim wird über die Besonderheit des Zedaka-Gebens während den acht Chanuka-Tagen gebracht, dass man während diesen Tagen durch das Zedaka-Geben die Flecken an der Seele eher wiedergutmachen kann. Dies besonders, wenn man den Tora-Lerner Zedaka gibt, um sie zu unterstützen!“


Mittwoch, 13 Dezember 2017