Berlin: Mieter antisemitisch und homophob beleidigt und bedroht

Berlin: Mieter antisemitisch und homophob beleidigt und bedroht


Mutmaßlich wegen einer Israelfahne wurde ein Mieter in Berlin-Moabit von einem Nachbarn beleidigt und bedroht.

Ein Mann hat in einem Hinterhof in Berlin-Moabit zunächst antisemitische und homophobe Parolen gebrüllt und dann einen Mieter bedroht. Der angegriffene Mieter erstattete am Samstag entsprechende Strafanzeigen bei der Polizei. Der Randalierer soll auch mit einer Eisenstange um sich geschlagen haben.  


Sonntag, 10 September 2017





Nanü "Randalierer", diesmal kein "Mann"? ☺

@1: "...diesmal kein "Mann" dafür "Männer"..."In der Nacht von Donnerstag auf Freitag waren drei Männer...."----"Attacke auf jüdische Familie in Frankreich"..."Männer", alles klar? Link: https://www.welt.de/politik/ausland/article168529219/Attacke-auf-juedische-Familie-in-Frankreich.html#Comments