Sexueller Übergriff auf 13jährige - Zeugen gesucht

Sexueller Übergriff auf 13jährige - Zeugen gesucht


In nürnberg kam es zu einem sexuellen Übergriff auf eine 13jährige und zu Körperverletzungen

In der Nacht vom 6.09.2017 kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand am Nürnberger Bahnhofsvorplatz zur sexuellen Belästigung einer 13-Jährigen und im Weiteren zu mehreren Körperverletzungsdelikten. Die Polizei sucht Zeugen.

 

Gegen 01  :00 Uhr soll die 13-Jährige am Bahnhofsvorplatz zunächst aus einer Gruppe von mehreren, nach Zeugenaussagen, nordafrikanischen Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen angesprochen worden sein. Im Weiteren soll ein bislang unbekannter Täter aus der Gruppe das Mädchen unsittlich berührt haben.

 

Dies beobachteten mehrere andere anwesende Personen, welche versucht haben sollen, schlichtend einzugreifen. Zwischen den nun rivalisierenden Personengruppen kam es daraufhin zu körperlichen Auseinandersetzungen. Diese verlagerten sich vom Bahnhofsvorplatz bis in die Osthalle des Hauptbahnhofs. Es dürfte sich insgesamt um über ein Dutzend beteiligter Personen gehandelt haben. Von der Polizei konnten mehrere Personen aus beiden Lagern noch angetroffen bzw. im Rahmen der eingeleiteten Fahndung festgenommen werden. Einzelne Beteiligte erlitten leichte Verletzungen. Alle bisher bekannten beteiligten Personen wurden nach der abgeschlossenen Sachbehandlung wieder entlassen.

 

Die Polizei hat die Ermittlungen bezüglich des Sexualdeliktes und mehrerer Körperverletzungsdelikte aufgenommen. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der PI Nürnberg-Mitte unter der Telefonnummer 0911 2112-6115 zu melden. 

 

 

ots


Samstag, 09 September 2017





Was tut eine 13-Jährige um 1 Uhr nachts noch am Bahnhof?

@1Henriette Scherf: Was haben "nordafrikanische Jugendliche" um 01°° auf dem Bahnhof zu suchen? Den Nachtexpress nach Casablanca? ☺

@1Henriette Aber Henriette, das Argument ist zwar verständlich erinnert aber an Frau Reker, kann nicht funktionieren, man landet sonst irgendwann bei zugeteilten Zeiten, das kann nicht der Sinn von gleichen Rechten für Alle sein.

Ich halte mich, wenn ich mit dem Zug ankomme, nachts nicht im Bahnhofsbereich auf, sondern verlasse ihn möglichst scnhnell. Dass es da gefährlich isgt, kist in Nürnberg bekannt. "Die Bahn und die Bundespolizei haben ausgewertet, welche Bahnhöfe in Deutschland am gefährlichsten für die Reisenden sind. In die fragwürdige Top Ten fällt auch der Bahnhof Nürnberg." http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/hauptbahnhof-nurnberg-zahlt-zu-den-gefahrlichsten-deutschlands-1.4056766