Berlin: Nikab-Trägerin greift Verkäuferin Dessous-Laden an

Berlin: Nikab-Trägerin greift Verkäuferin Dessous-Laden an


Im Berlin-Neukölln hat die Trägerin eines Nikabs in einem Dessous-Laden randaliert und die Verkäuferin angegriffen.

Wie der rbb berichtet, soll sich die vollverschleierte Frau zunächst darüber erregt haben, daß im Schaufenster Dessous und Kopftücher auslagen. Wie die Polizei mitteilte, wurde die 40jährige ar5abischstämmige Verkäuferin bei der Prügelangriff verletzt. Das es sich bei der Person im Nikab mutmaßlich um eine Frau gehandelt hat, schloß das Gewaltopfer offenbar aus der Stimme, da bei dieser Form der Vollverscgleirung nur eiun Sehschlitz für die Augen unbedeckt ist.

 

Der Vorfall ereignete sich bereits Ende August, wurde aber erst heute bekannt.

 

 

Foto zur Illustration: By Denise Chan from Hong Kong, China (nikab) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons


Mittwoch, 06 September 2017





Da man nichts genaues weiß, hat diese "Meldung" mehr oder weniger Boulevard-Regional Charakter.

"Erste Hinweise auf die gesuchte Frau gibt es auch: Als der Schleier verrutschte, erkannte die Verkäuferin Hals-Tätowierung, Nasenring und blonde Haare." Fake oder nächste Drehbuchvorlage für den `Tatort´? ☺ "Außerdem hatte die Angreiferin Handy und Handschuh verloren." Da weiß doch der "Staatschutz" schon lange bescheid wer/wie/was dahinter steckt. ☺ "„Der Staatsschutz ermittelt wegen Körperverletzung im Rahmen religiös motivierter Gewalt.“" Link: https://www.op-online.de/deutschland/dessous-verkaeuferin-von-burka-frau-im-eigenen-laden-verpruegelt-zr-8658465.html